Dampfgenuss mit dem Vype ePod

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

“Dieses Produkt enthält Nikotin und macht abhängig.”, das ist nur einer von vielen Warnhinweisen bei diversen Sucht- und Genussmitteln. Wir lesen es, wir wissen es, wir ignorieren es. Ich bin mir dessen durchaus bewusst, dass Zigaretten meinem Körper schaden, dennoch kann ich das Rauchen derzeit noch nicht lassen. Bisher gab es für mich auch nur die Glimmstängel und ich finde, dass es an der Zeit ist, endlich mal eine E-Zigarette auszuprobieren. Projekte von trnd* bieten Gelegenheiten, neue Produkte zu erkunden und so kam ich nun in den Genuss, mich an dem neuen Vype ePod zu versuchen. Klar verfüge ich über das Wissen, dass ich mich hierbei nicht auf einem gesünderen Pfad befinde, aber dieses qualmende Laster führe ich schon zu lange mit mir rum, als dass ich mich von jetzt auf gleich davon lossagen könnte.

Vype ePod

Mein Vype ePod bestellte ich direkt in Online-Shop govype* und erhielt bereits zwei Tage nach meinem Auftrag mein Starterset. Das Design der Homepage von govype ist sehr stimmig und einladend und durch die übersichtliche Gestaltung werdet ihr schnell fündig. Von E-Zigaretten, zu den E-Liquids, über Nikotinfrei und Zubehör, bis zu den Angeboten und zusätzlich der Blog und der Vype-Club – da könnt ihr euch schon ein Weilchen auf der Website von govype aufhalten und belesen.

Starterset Vype ePod

Mein Starterset von govype beinhaltet neben meiner neuen E-Zigarette zusätzlich ein magnetisches USB-Ladekabel und eine Vype ePod Cap vPro Wild Mango. Die mitgelieferte Gebrauchsanweisung ist wegen der einfachen Bedienung vom Vype ePod fast überflüssig.  Die ePod Cap wird durch das magnetische Klick-System beim Einsetzen automatisch angezogen und verfehlt somit ihren Platz nicht. Dank Puff-Activation könnt ihr sofort losvypen. Was, ihr vypt noch nicht? Schreibt mich bei Interesse an und ihr bekommt einen Gutschein im Wert von 10,- € für das Vype ePod Starterset. Normal erhaltet ihr das Starterset mit dem genannten Inhalt für den Preis von 29,99 € (UVP).

ePod Flavours

Derzeit setzt sich das Sortiment der ePod Caps mit Nikotinsalzen aus fünf verschiedenen Aromen zusammen, welche sich durch dieses magnetische Klick-System schnell wechseln lassen. Neben der im Starterset enthaltenen Cap Wild Mango bekam ich von trnd ebenso die Varianten Rich Vanilla, Very Berry, Golden Tobacco und Chilled Mint und obendrein lag diesem Päckchen noch eine Powerbank für mein Vype ePod bei. Laut den Informationen der Website enthalten die ePod Caps 1,9 ml eLiquid für etwa 275 Züge Flavourgenuss bei einem durchschnittlichen Dampfverhalten. Die Aromen sind bei dem Inhalt von zwei Caps/pro Packung für den Preis von 9,95 € (UVP) erhältlich.

Dampfgenuss

Obwohl der neue Vype ePod zu diesem Zeitpunkt zu den kleinsten E-Zigaretten Modellen gehört, steckt ganz schön Dampf dahinter. Bisher habe ich Konsumenten der E-Zigaretten immer eher belächelt. Hauptsächlich ging es aber dabei um die riesigen Geräte, an denen so sehr gezogen wird, dass daraus ein Schlürfgeräusch hervorgeht und der Qualm den kompletten Raum benebelt. Der Vype ePod kommt in einem minimalistischen Design mit einer glatten Oberfläche und abgerundeten Ecken daher. Sowohl in der Optik, aber auch in der Haptik gefällt mir diese E-Zigarette sehr gut. Die Caps selbst bieten mir ebenfalls durch ihre mundgerechte Form eine einfache Anwendung. Beim Inhalieren muss letztendlich jeder von euch für sich entscheiden, ob ihr gleich richtig durchzieht.

“Looks small. Hits big.”

Komplett ersetzt der Vype ePod die richtigen Zigaretten noch nicht, diesbezüglich ist ohnehin fraglich, welche die ungesündere Version dieses Lasters ist. Allerdings bedient sich die E-Zigarette eben an diversen Geschmacksvarianten, was bei den richtigen Zigaretten seit einer Weile eingestellt wurde. Hierbei geht Rich Vanilla als mein persönlicher Favorit hervor, dicht gefolgt von Very Berry. Beim Hausherrn verhält es sich genau umgekehrt, er mag Very Berry sehr gerne und Rich Vanilla sorgt an zweiter Stelle für sein Wohlgefallen an dem Vype ePod. Die beiden Sorten Chilled Mint und Wild Mango hingegen sind ganz ok, aber treffen nicht komplett meinen Geschmack und Golden Tobacco ist nicht nur mir persönlich zu herb, sondern konnte der Hausherr dieser Sorte ebenfalls nichts abgewinnen. Einen weiteren Vorteil gegenüber dem Glimmstängel bietet der Vype ePod in der Entsorgung. Während der Fahrt muss ich nicht mehr aufpassen, dass die Asche mein Auto beschmutzt und unterwegs erspare ich mir nun die lästige Suche nach einem geeigneten Gefäß zur Beseitigung.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit trnd und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.trnd.com/de/projekte/vype-epod/blog

*Link führt zur Partner-Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen