Tozaime Geisha Glow Phytoactive Youth Cream

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

Ehrlich gesagt habe ich mich noch nie so wirklich mit dem asiatischen Kontinent befasst. Ich weiß wenig über Asiens Geschichte und vielleicht ein bisschen mehr über die Kultur. Als leidenschaftliche Teetrinkerin sollte mir dieser Erdteil eventuell vertrauter sein und auch was Kosmetik und Pflege betrifft, bestimmen die fernöstlichen Länder den Markt mit. Bereits im alten Japan galten Geishas als die schönsten Frauen des Landes, was deren Schönheitsrezepte bis heute begehrt macht. Über brands you love* habe ich die Slow Aging Cream von Tozaime* getestet und konnte mich zusätzlich von dem Jade Roller überzeugen.

“Ich glaube, dass glückliche Mädchen die schönsten Mädchen sind.” -Audrey Hepburn-

“Der Wirkkomplex aus uralten heilenden, asiatischen Biofermenten der Geishas und neuster Europäischer Phytoscience mit klinisch bewiesener Wirksamkeit löst Hautprobleme dort wo Sie entstehen – im Innersten der Zelle. Mit speziellen, besonders bioverfügbaren probiotischen Wirkstoffen aktiviert Tozaime den natürlichen Zellerneuerungsprozess der Haut, lindert Irritationen, schützt vor Umweltgiften und regeneriert die Selbstschutzkräfte der Zellen. Alles pflanzlich und hoch effektiv: Jeder Inhaltsstoff dient der Haut. Keine Zusatz- oder Füllstoffe.” (Textquelle: www.tozaime.de)

Ich war sehr gespannt auf die Wirkung dieser Pflege und wollte sehen, ob mein Gesicht nach der Anwendung dem einer Porzellanpuppe gleicht. Tatsächlich sorgt diese Creme für einen frischen und vor allem ebenmäßigen Glow. Die Slow Aging Cream lässt sich rückstandslos verteilen und zieht sehr schnell ein. Allgemein ist die Geisha Glow Phytoactive Youth Cream gut verträglich, doch hinterlässt sie bei mir nach der Anwendung das Gefühl, als ob eine weitere Schicht mein Gesicht bedeckt. Da ich sonst eine sehr leichte Tagespflege verwende, entsteht dieser Nebeneffekt wahrscheinlich daher, denn in anderen Testberichten habe ich diesbezüglich nichts gelesen. Ich kann euch nahelegen, das derzeitige Angebot von 55,- € (UVP) bei dem Inhalt von 50ml zu nutzen, um euch selbst von der Tozaime Slow Aging Cream zu überzeugen. Ebenfalls ist diese Pflege als Set mit einem Jade Roller erhältlich. Auch wenn ich dieses Beauty-Produkt zeitbedingt nicht täglich nutze, mag ich es sehr gerne. 

“Die beste Schönheitscreme für das Gesicht ist ein Lächeln.” -Fred Ammon-

Die Nutzung eines Jade Roller fördert die Durchblutung, so dass die Haut praller und frischer wirkt und somit zu einem Geisha Glow beiträgt. Bei regelmäßiger Anwendung werden durch den Akkupressurdruck und dem kühlen Stein Schwellungen und feine Linien insbesondere bei der Augen- und auch Mundpartie gemildert. Außerdem fördert der Jade Roller den natürlichen Entgiftungsprozess der Haut. Die Massage mit einem Beauty Roller trägt ebenfalls dazu bei, dass die Wirkstoffe einer Creme besser in die Haut eingearbeitet werden. Mein Interesse an einem Beauty Roller war bereits vor dem Test recht stark. Was ist der Unterschied zwischen dem Jade Roller und dem Rosenquarz Roller? Welcher eignet sich besser für meine Bedürfnisse? Der grüne Stein hat eine reinigende, antientzündliche und abschwellende Wirkung, dem Rosenquarz wird eine beruhigende Wirkung auf irritierte Haut zugesprochen. Beide Aspekte klingen toll, aber ein besseres Ergebnis erziele ich für mich persönlich mit dem Jade Roller. Klar zaubert ein Beauty Roller keine Falten weg, aber da die Massage den Lymphfluss und die Durchblutung fördert, sieht mein Gesicht zumindest für eine gewisse Zeit praller aus. Frisch aus dem Kühlschrank wirkt mein Jade Roller sogar Kopfschmerzen entgegen.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Brands you love und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.brandsyoulove.de/project/tozaime/main.html

*Link führt zur Partner-Website

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen