Schnee von gestern

Kaum zu glauben, aber als es heute morgen hieß, dass es schneit, freute ich mich. Ich hatte heute eh vor, spazieren zu gehen und das bringt im Schnee mit meinem neuen Schuhwerk gleich doppelt so viel Spaß. Doch zu früh gefreut, denn der Schnee war ein nasses Etwas, noch bevor er den Boden berührte. Okay, dann eben nicht.

So blieb genug Zeit, um sich meinem Haupthaar zu widmen. Gerne wollte ich mal wieder eine andere Nuance, da ich meine Mähne seit einiger Zeit hauptsächlich schwarz färbe. So wählte ich voller Vorfreude ein Rot, welches meine Haare leider ablehnten – zumindest ist vom Rot nichts erkennbar. Okay, dann eben nicht.

Etwas demotiviert verbrachte ich dann den Sonntag. Mir fiel nicht mal ein Film ein, den ich gucken könnte. So wählte ich die DVD Grüne Tomaten. Schließlich möchte ich diese Leihgabe zeitnah an Ela zurückreichen. Mir persönlich gefiel der Film jetzt nicht ganz so gut, aber man kann ihn mal gesehen haben. Vielleicht habe ich einfach auch zu viele Filme in letzter Zeit geschaut.

Das war ein nasser, kalter, ruhiger, ereignisloser Sonntag. Zwar habe ich morgen noch frei, aber das Wochenende ist

Schnee von gestern!

2 Gedanken zu „Schnee von gestern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen