Sabine Durrant: “Ich bin unschuldig”

Wer unschuldig ist, hat nichts zu fürchten. Sagt man…

Sabine Durrant: “Ich bin unschuldig”

DSCN8302

Titel: Ich bin unschuldig
Autor: Sabine Durrant
Verlag: Piper Verlag (Erschienen am 10.11.2014)
Genre: Thriller
Taschenbuch: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-492-30640-9
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Autorin:
Sabine Durrant lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London, wo sie als Autorin und Journalistin arbeitet. Sie schreibt unter anderem für den Guardian, den Daily Telegraph sowie die Sunday Times und hat bereits mehrere Romane und Kinderbücher veröffentlicht. Mit »Ich bin unschuldig« legte sie ihr beeindruckendes Thrillerdebüt vor.

Klappentext:
Von einem Tag auf den anderen wird Gaby Mortimers Leben zum Albtraum. Beim Joggen entdeckt sie die Leiche einer ermordeten jungen Frau. Doch das ist erst der Anfang. Gaby ruft die Polizei, versucht, alles richtig zu machen, aber plötzlich wird sie verdächtigt. Niemand will ihr mehr glauben, dass sie die Tote nicht kannte, sie nie zuvor gesehen hat. Immer mehr Indizien sprechen gegen sie, die Beweise werden erdrückend. Gaby steht mit dem Rücken zur Wand, ganz allein. Und sie spürt, dass ihr Mann mehr weiß, als er zu erkennen gibt…

Ich habe gelesen:
Nach einem spannenden Auftakt durch den Fund der Leiche wurde die Geschichte um den Alltag, das umfangreich beschriebene Familienleben und das Drumherum um die Arbeit der Protagonistin Gaby Mortimer etwas langatmig und zäh und nur schwer kam ich in das Buch. Doch als Gaby dann zur Verdächtigen wurde, nahm der Thriller an Spannung mehr und mehr zu. Gemeinsam mit dem Journalist Jack versucht sie, ihre Unschuld zu beweisen, indem sie auf eigene Faust ermitteln. Die Polizei im Rücken, den Ehemann nicht an ihrer Seite – so wirkt Gaby sehr kämpferisch, nicht zuletzt um ihre Unschuld zu beweisen. Durch Spekulationen ihrerseits gerät für den Leser die ein oder andere Person unter Mordverdacht. Ein Motiv hat hier aber nur einer, wobei dem Leser aber schnell klar wird, dass es gerade der nicht gewesen ist. Mit dem Ende des Buches hätte ich so nicht gerechnet, mein Verdacht lag auf eine andere Person. Alle Personen werden hier detailliert beschrieben und kommen sehr authentisch rüber. Mit dem Ausgang der Story ist es der Autorin gelungen, dass sich das Buch von anderen Thrillern abhebt.

Fazit:
Ein interessanter Psychothriller, den ich mit zunehmender Spannung gelesen habe, aber so richtig fesseln konnte er mich nur stellenweise – für Thriller-Fans dennoch absolut empfehlenswert.

7 Gedanken zu „Sabine Durrant: “Ich bin unschuldig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen