Camilla Grebe, Åsa Träff: “Durch Feuer und Wasser”

Camilla Grebe, Åsa Träff: “Durch Feuer und Wasser” wurde mir kostenlos von Random House als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Ein Netz aus Wut, Zorn und Verrat

Camilla Grebe, Åsa Träff: “Durch Feuer und Wasser”

Titel: “Durch Feuer und Wasser”
Autor: Camilla Grebe, Åsa Träff
Verlag: btb (erschienen: 14. Januar 2019)
Klappenbroschur: 480 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-442-71724-8
Preis: 10,00 €
Bestellbar: hier

Klappentext: Zwei Geschwister verschwinden kurz nacheinander von ihren Pflegeeltern. Wenig später taucht ein Bild von den beiden im Internet auf, zusammen mit einer fremden Frau. Als diese einige Tage später tot aufgefunden wird, muss das Ermittlerteam schnell handeln. Was ist mit der Frau passiert? Und warum ist sie auf einem Bild mit den zwei vermissten Kindern zu sehen? Was hatte sie mit ihnen zu tun? Psychotherapeutin Siri Bergman und ihrem Team bei der Stockholmer Polizei bleibt nicht viel Zeit, um dem mysteriösen Fall auf den Grund zu gehen und den Täter zu finden.

Autorinnen: Camilla Grebe und Åsa Träff sind Schwestern, aufgewachsen in Älvsjö in der Nähe von Stockholm. »Durch Feuer und Wasser« ist der mittlerweile fünfte Teil ihrer erfolgreichen Reihe um die Stockholmer Psychotherapeutin Siri Bergman. Camilla Grebe lebt mit ihrer Familie in Stockholm. Sie hat den Hörbuchverlag “StorySide” gegründet. Åsa Träff ist Psychologin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie im Süden Schwedens.

Ich habe gelesen: “Durch Feuer und Wasser” ist das 5. Buch, in dem die Psychotherapeutin Siri Bergmann ermittelt. Scheinbar sind die Geschichten ineinander abgeschlossen, zumindest gab es in meinem gelesenen Teil keine offenen Fragen zum Vorgänger. Die Autorinnen setzten auf mehrere Handlungsstränge und das Buch startete sehr rasant.

Anfangs wird der Leser in die 80iger Jahre entführt. Ein Junge verlebt eine glückliche Kindheit in Schweden. Er liebt seine Eltern und auch seine kleine Schwester sehr. So möchte er ihnen am Luziatag eine Freude bereiten, indem er das Frühstück vorbereitet. Er drapiert alles sehr schön, legt kleine Überraschungen dazu, die er von seinem Taschengeld gekauft hat, sogar an Servietten denkt er und auch die Kerzen zündet er an. Als er den Postboten auf das Haus zukommen sieht, rennt er rasch nach draußen, um die Zeitung entgegen zu nehmen und dann fällt die Tür zu. Das Haus brennt nieder und der kleine Junge verliert seine Familie in dem Brand.

In der Gegenwart verschwinden zwei Kinder kurz nacheinander. Es handelt sich hierbei um Geschwister, die in verschiedenen Pflegefamilien untergebracht waren. Da nur die leibliche Familie und das Sozialamt Einsicht in die Akten über die Unterbringung hatten, kam man schnell zu dem Entschluss, dass nur die Mutter hinter der Entführung stecken kann.

Die Psychotherapeutin Siri Bergmann kann ihrer besten Freundin noch nicht so richtig verzeihen, dass diese sie damals mit ihrem Mann hintergangen hat. Das ist absolut nachvollziehbar, einfach ein No-Go unter besten Freundinnen. Das war dann auch der Teil, wo ich durcheinander geriet. Ich kam bei der ganzen Geschichte um die Beziehungsprobleme sehr durcheinander. Hat Aina nun Siri mit Stefan hintergangen und wer bitteschön ist Markus? Irgendwie schaffte ich es dann doch, die Zusammenhänge zu bilden. Stefan hat Siri mit Aina betrogen. Seitdem sind Aina und Siri keine besten Freundinnen mehr. Stefan ist aber im Laufe der Zeit verstorben und Siri ist mit Markus liiert, mit dem sie nun in einer Paartherapie sitzt, weil sie ihn betrogen hat. Dieses ganze Beziehungsdrama wird so sehr fokussiert, dass es automatisch in den Vordergrund rückt. Doch hat es einfach gar nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun.

Die anfangs aufgebaute Spannung konnte sich leider nicht durch das gesamte Buch halten. Gerade diese private Krise von Siri fügt sich nicht in die Geschichte ein. Teilweise las sich das Buch so, als hätten die Autorinnen jede für sich etwas geschrieben und am Ende wurde es einfach zusammen geschmissen. Die laufenden Ermittlungen zu der Entführung sind hingegen sehr interessant. Die Gedanken führen immer wieder zur leiblichen Mutter der Kinder. Oder war es vielleicht sogar die Oma? Wahrhaftig hatte ich bis zum Ende keinen blassen Schimmer, wer die Kinder entführt haben könnte und auch auf das Warum bekam ich erst zum guten Schluss die passende Antwort.

Zwischendrin führt die Handlung auch immer wieder zu dem kleinen Jungen, dessen Familie bei dem Brand ums Leben kam. Die Jahre danach waren für ihn nicht unbedingt schön. Er kam in eine Pflegefamilie, wo er schikaniert wurde. Zudem musste er sich um Haus, Hof und Tiere kümmern und das alles neben der Schule. Sein Lehrer bekommt davon Wind, so dass der kleine Junge einer anderen Pflegefamilie zugewiesen wird. Dort missbraucht ihn der ältere Sohn der Pflegeeltern.

Ich fand es absolut spannend, den Jungen und seine Geschichte weiter zu verfolgen. Wahrscheinlich ist es diesem Aspekt zuzuschreiben, dass mich das Buch letztendlich doch noch packen konnte. Was ist später aus dem Jungen geworden? Und was hat das Drama aus den 80iger Jahren mit der Entführung in der Gegenwart zu tun?

Fazit: “Durch Feuer und Wasser” fesselte mich anfangs, aber ließ dann leider etwas nach. Eventuell hätte man einige Details aus dem Privatleben von der Protagonistin Siri weglassen können. Der Schreibstil ist ansonsten flüssig und bremste mich nur aus, als zu viele Namen in den Raum geworfen wurden. Das “wer mit wem und weshalb” war mir zu wirr und für die eigentliche Story irrelevant. Ein sich aufbauender Nervenkitzel holte mich jedoch zurück ins Buch. Bei einem Thriller als Genre würde ich noch mitgehen, aber als Psychothriller ist es mir zu passiv.

GEHWOL Testerclub Sommeraktion

Dieser Beitrag enthält Werbung für GEHWOL.

Erholung für mich und ein Gewinnspiel für euch. Den Urlaub bezahlt mir natürlich keiner, aber das Gewinnspiel für euch hat GEHWOL* bereitgestellt. Wenn ihr den Beitrag also geduldig bis zum Ende lest, erhaltet ihr den entsprechenden Code, um am Gewinnspiel teilzunehmen und ich verrate euch sogar noch, wer einen weiteren Schlüssel für euch hat.

Inzwischen ist der reine Strandurlaub ja beinahe schon verpönt. Jeder möchte etwas Spannendes erzählen und vor allem auch zeigen – Instagram und Co lassen grüßen. Wer auf die Frage „und was hast du so im Urlaub gemacht?“ antwortet mit „ach also eigentlich lag ich nur am Strand“, wird wohl auch schon erlebt haben, dass das Thema danach schnell abbricht oder das Gegenüber die Vorzüge von anderen Urlaubserlebnissen beschreibt, nach dem Motto „wirklich nur am Strand liegen, das wär‘ ja nichts für mich.“

Dem kann ich mich bedingt anschließen, aber ich finde immer, dass es die Mischung macht. Ich habe noch sehr viele Wunschziele, denn ich möchte einiges von der Welt sehen. Vietnam und Schottland stehen dabei ganz oben auf meiner Liste. In diesem Jahr war ich anlässlich meines 40. Geburtstags in Kalifornien. Auch dort bekam ich sehr viele schöne Fleckchen dieser Erde vor die Linse. Allein die California State Route 1 bot mir eine traumhafte Kulisse. In San Francisco und Los Angeles vergnügte ich mich mit dem typischen Touristen-Programm und zusätzlich besuchte ich den Sequoia National Park und den Death Valley National Park. Kalifornien überzeugt mit einer wahnsinnig tollen Landschaft. Davon möchte ich gerne mehr sehen und werde gerne noch einmal dahin reisen.

GEHWOL Urlaubsaktion

Dennoch ist es gar nicht so verkehrt, einfach mal nichts zu tun. Ob das in einem Fünf-Sterne-Wellness-Ressort in den Alpen oder in Italien am Strand passiert, ist eigentlich nur von persönlichen Vorlieben abhängig. Massage-Angebote und Yoga-Kurse gibt es überall, gute Bücher auch. Ihr müsst euch vorher also nur überlegen: Wo möchtet ihr nichts tun und bei was möchtet ihr nichts tun? Den ganzen Tag im Bademantel verbringen, von der Sauna in den Whirlpool, zur Massage und danach das Fünf-Gänge-Menü – dann seid ihr vermutlich in einem der vielen Wellness-Hotels gut aufgehoben. Die gibt es inzwischen sogar am Nordseestrand.

Wir stehen doch das ganze Jahr unter Strom und der Körper schreit gelegentlich nach Erholung. Wie oben bereits erwähnt, mag ich noch sehr viel von unserer Erdkugel sehen, aber nebenbei brauche selbst ich ein wenig Entspannung. Außerdem liebe ich das Meer, denn es strahlt Unendlichkeit aus. Leider war es in San Francisco nicht mehr ganz so warm, wie ich es sonst während des Kalifornien-Urlaubs erlebt habe. So blieb es bei einem Spaziergang entlang der Wellen des Pazifischen Ozeans. In gut einer Woche bereise ich aber den Gardasee und hoffe dort auf ein paar gemütliche Stunden.

GEHWOL Urlaubs-Flieger

Ihr möchtet die Sonne auf der Haut spüren, eure Zehen im Sand vergraben, während euch ein Buch in fremde Welten entführt? Morgens den Sonnenaufgang von der Yoga-Matte aus beobachten und abends in einem kleinen gemütlichen Restaurant die Empfehlung des Hauses genießen? Ein Urlaub am Strand ist für euch definitiv eine gute Alternative. Egal für welche Art von Wellness ihr euch im Endeffekt entscheidet, es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit auch eure Füße nach dem Urlaub entspannt sind:

  • Im warmen Sand können Keime und Pilze lange überleben, achtet also darauf, dass ihr eure Füße gut pflegt. Eine intakte Hautbarriere schützt u.a. vor Fußpilz.

  • Sonnencreme sollte selbstverständlich sein, aber bitte auch auf den Füßen. Wer schon einmal versucht hat, mit Sonnenbrand zu laufen, weiß was ich meine!

  • Benutzt in der Sauna oder im Schwimmbad auf jeden Fall Badelatschen und euer eigenes Handtuch auf den Bänken.

MACHT MIT und lasst den GEHWOL Urlaubsflieger starten!

Als Mitglied des GEHWOL Testerclubs gebe ich euch einen Schlüssel, mit dem ihr am Ende den GEHWOL Urlaubs-Flieger verfolgen könnt. Ob Action oder Strand – für jeden Urlaubs-Typ gibt es etwas zu entdecken.
Und so geht’s: Insgesamt braucht ihr drei Codes, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Notiert euch dazu also meinen unten stehenden Code und sucht im Web nach zwei weiteren Codes. Ein Tipp: Haltet über Suchmaschinen Ausschau nach Blog-Beiträgen mit dem Thema „GEHWOL Urlaubs-Flieger“ oder „GEHWOL Urlaubsaktion“. Auch könnt ihr auf Blogs von GEHWOL Testerclub-Mitgliedern nach dem Aktionslogo „GEHWOL Flieger“ Ausschau halten. Zudem kann sich ein Blick auf den GEHWOL-Twitter-Account lohnen. Wenn sich in einem Beitrag ein Code befindet, sammelt diesen ein. Wenn sich im Blog-Beitrag kein Code finden sollte, müsst ihr eure Suche fortsetzen.

Mein Code lautet: JY1imF

Und das gibt es zu gewinnen:

Je ein GEHWOL Reiseset bestehend aus:

Reiseführer des Zufalls
Travel Power Bank
Pacsafe Travelsafe (12L)
Smartphone Kamera Adapter
Smartphone Stativ
GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Creme
GEHWOL Fusskrem
GEHWOL FUSSKRAFT Mint
GEHWOL FUSSKRAFT Bein-Vital
GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Schaum
GEHWOL Fuß+Schuh Deo

Sobald ihr drei unterschiedliche Codes gefunden habt, könnt ihr diese hier >>Klick* einlösen und somit den Flieger starten lassen. Schaut auch gerne mal bei ElaLettrice vorbei, denn sie hält einen weiteren Schlüssel für euch bereit. Zu ihrem Beitrag gelangt ihr hier >>Klick. Da ihr drei Codes benötigt, verrate ich euch sogar noch, dass ihr auf Wiggerls.World ebenfalls fündig werdet >>Klick. Dreimal geklickt, schon habt ihr drei Schlüssel und könnt somit am Gewinnspiel teilnehmen. Und mal ganz ehrlich, der Gewinn spricht ja wohl für sich. Teilnahmeschluss ist der 08. September 2019.

Viel Glück

©GEHWOL / Deklaration: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Werbe-Beitrag der Eduard Gerlach GmbH. Weitere Infos: https://www.fussvital.info/

*Link führt zur Partner-Website

Dr. Oetker My Sweet Table

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Gerade wenn ich am Nachmittag eine Tasse Kaffee genieße, mag ich auch gerne ein kleines Gebäck dazu. Es muss keine Sahnetorte sein, sondern reicht mir eine Nascherei völlig aus. Ich backe nicht gerne, so bin ich sehr froh, dass es tolle Kreationen von Dr. Oetker* gibt. My Sweet Table – ein Name, den ich für einen Kuchen nie wählen würde, aber Dr. Oetker hat sich sicher etwas dabei gedacht. Dank mytest* konnte ich zwei Sorten von Dr. Oetker My Sweet Table kosten.

My Sweet Table

Neben dem My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss und dem My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos sind sowohl der Gugelhupf und auch das Kuchenkonfekt jeweils in der Variante Schokolade erhältlich. Ich bin Team Schoko und muss ehrlich gestehen, dass ich die anderen beiden Variationen noch lieber probiert hätte. Das kann ich natürlich noch nachholen, allerdings kostet eine Packung 2,69 € (UVP). Sicher fallen auch Herstellungskosten an, aber den Preis finde ich für eine Packung mit 9 kleinen Teilchen etwas überzogen.

Mini Gugelhupf Nuss

“My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss ist der Mini-Kuchen in traditioneller Gugelhupf-Form. Er besteht aus einem herrlich saftigen Nussrührkuchen, der mit dunkler, belgischer Schokolade verziert ist. Einfach perfekt für alle Nuss-Liebhaber. Durch das kleine, handliche Format (9 Stück á 15 g) eignen sie sich besonders gut zum Teilen.” (Textquelle: mytest*)

Für den kleinen Appetit

Das Auge isst bekanntlich mit und da haben die kleinen Teilchen den Vorteil, dass sie so mundgerecht daherkommen. Die Mini-Küchlein fügen sich wunderbar in jedes Kuchenbuffet ein und eignen sich ebenfalls prima für den kleinen Appetit. Wie uns der Name bereits verrät, enthält der Mini Gugelhupf Nuss selbstverständlich auch diese Zutat, was man beim Verzehr sofort rausschmeckt. Noch mehr tendiere ich, wie bereits oben erwähnt zu schokigen Köstlichkeiten, aber auch der Dr. Oetker My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss konnte mich in seinem Geschmack überzeugen. Dachte ich zuerst, dass mir das Mini-Konfekt mehr zusagen wird, änderte sich diese Meinung im Geschmackstest.

Kuchenkonfekt Kokos

“Zum Teilen oder für einen selbst! Bei der Sorte My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos kommen alle Kokos-Fans auf ihre Kosten. Zwei Schichten heller Rührteig sind mit einer leckeren Kokosfüllung gefüllt, mit einem feinen Mantel aus dunkler Schokolade überzogen und mit weißer Schokolade verziert. Eine Leckerei im Mini-Format (9 Stück á 15 g) – für die kleinen Genussmomente im Alltag.” (Textquelle: mytest*)

Schokoladige Köstlichkeiten

Das Dr. Oetker Kuchenkonfekt Kokos sieht durch den Schokoladen-Überzug schon sehr lecker aus und auch unterhalb der Glasur schreit mich das Konfekt an: “Iss mich! Ich bin köstlich.” Meine Kinder hatten nun beide im Juli Geburtstag. Zwar gab es keine richtige Feier, aber Kaffeegäste hatten wir dennoch da. Zu dieser Gelegenheit drapierte ich sowohl die Fülle einer Packung vom Mini Gugelhupf Nuss, als auch den Inhalt einer Packung vom Kuchenkonfekt Kokos auf einer Etagere. Sieht ganz toll aus, kam auch gut an und schnell breitete sich auf meiner Etagere eine Leere aus. Allgemein stoßen die Küchlein bei meinen Gästen auf eine positive Resonanz. Mir persönlich schmeckt das Dr.Oetker My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos ein wenig zu süß und ganz klar dominiert hierbei der Geschmack dieser Zutat. Letztendlich geht bei den beiden getesteten Varianten der Dr. Oetker My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss als kleiner Favorit hervor. Nun bin ich allerdings gewillt, auch die Schokoladen-Modelle beider Sorten zu probieren.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit mytest und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.mytest.de/desired/my-sweet-table

*Link führt zur Partner-Website

Sicher podden mit Ariel 3in1 Pods

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Bereits am Anfang des Jahres konnten sich einige For me* Produktbotschafter von der einfachen Handhabung der Ariel* 3in1 Pods überzeugen. Ein Pod in die Waschtrommel geben, dann die zu reinigende Wäsche dazu tun, gewünschtes Programm einstellen und Wasser marsch. Es ist so einfach und vor allem durch diese Vordosierung echt praktisch. Ich bekam als Mittesterin damals 4 Pods und verwende sie seither tatsächlich sehr gerne. Mein vollständiges Résumé  zu den Ariel 3in1 Pods könnt ihr gerne meinem damaligen Blogbeitrag entnehmen.

Ariel 3in1 Pods

Die 3in1 Pods lassen sich sehr leicht zerdrücken und zurück bleibt eine Sauerei. Ist im Prinzip egal, denn wir wischen es einfach weg. Was wäre nun aber, wenn genau das einem Kleinkind passiert? Wir wissen alle, dass unsere Kleinen noch keinerlei Gefahr einschätzen können und trotzdem sind wir manchmal unvorsichtig und vernachlässigen Risikoquellen. Ich weiß heute noch, wie oft ich Mini von einem Blumentopf weggeholt habe und sie war so flink, dass sie schnell an der nächsten Pflanze saß. An die Zugabe von Pflanzendünger für mein Grünzeug brauchte ich in dieser Zeit gar nicht denken. Auch vor dem Sand in Ägypten machte sie damals keinen Halt.

Sicher podden

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Mini sich auch an Putz- und Waschmitteln versucht hätte, wenn es für sie zugänglich gewesen wäre. Und wisst ihr was? Kleinkinder ähneln sich diesbezüglich sehr. Daher finde ich es erschreckend, wenn laut einer Studie fast die Hälfte der befragten Eltern angeben, dass sie ihr Waschmittel erreichbar für ihre Kinder aufbewahren, wenn auch ungewollt. Meine Kinder sind mittlerweile 19 Jahre und 16 Jahre und wenn ich nochmal auf deren Kleinkindalter zurückblicke, kann ich sehr wohl behaupten, dass ich diverse Putz- und Waschmittel von ihnen ferngehalten habe. Ausnahmslos alle Produkte? Wohl eher nicht, denn das Geschirrspülmittel stand immer griffbereit.

Sicherheit geht vor

Wie praktisch die Ariel 3in1 Pods sind, haben wir also bereits vor einiger Zeit erfahren. Nun möchte Ariel aber nochmals an die Eltern appellieren. Zu diesem Zweck erhielt ich zu meiner Packung Ariel 3in1 Pods zusätzlich zehn Gratisproben und zwölf Sticker mit einem entsprechendem Sicherheitshinweis. Diese galt es selbstverständlich zu verteilen. Natürlich kann man den Müttern keinen Sticker auf die Stirn kleben, aber eventuell dennoch darauf hoffen, dass sie sich die Botschaft verinnerlichen.

Außer Reichweite von Kindern aufbewahren

Eigentlich versteht es sich fast von selbst, dass wir Sicherheitshinweise intus haben, was die chemischen Gefahren im Haushalt betrifft, trotzdem lässt sich auch durch mein Beispiel mit dem Geschirrspülmittel erkennen, wie leichtfertig wir mit der Sicherheit im Haushalt umgehen. Vielleicht helfen einschlägige Hinweise. Es ist also darauf zu achten, die Pods erst in die Maschine zu geben, wenn gewiss ist, dass man den Waschgang sofort starten kann. Die Verpackung lässt sich durch ein einrastendes Klick-System fest verschließen und für ein Kind schwer öffnen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man die Verpackung wirklich komplett verschließt. Wenn man das Waschmittel außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt, setzt man der Sicherheit selbstverständlich das Krönchen auf.

Verpackung wieder sicher verschließen

Sicherheitskampagnen finde ich allgemein sehr gut und ich hoffe natürlich, dass es so viele Eltern wie möglich erreicht. Meine Kinder sind schon lange dem Kleinkindalter entwachsen. Doch gelegentlich kommt ja auch mal jemand zu Besuch, teilweise sogar mit kleineren Kindern. Wie schnell quatscht man sich fest und es reicht ein kurzer Augenblick, in dem man mal nicht auf das Kind achtet, der Augenblick in dem, wenn auch nur aus Versehen, chemische Putz- oder Waschmittel ungesichert herumstehen, der Augenblick in dem das Kleinkind zugreift. Sicher podden mit Ariel 3in1 Pods, denn Sicherheit geht vor!!!

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit For me und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.for-me-online.de/haus-und-garten/waesche/waschmittel-kindersicher-aufbewahren

*Link führt zur Partner-Website

Vichy Minéral 89 Yeux

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung für Vichy.

„Die Einladung zum Flirt wird mit den Augen geschrieben.“ -Jeanne Moreau-  Ein sehr schönes Zitat und vor allem so wahr. Gerade weil wir diese Sinnesorgane dazu gebrauchen, um zu scharmutzieren, dürfen wir diese Gesichtsregion nicht vernachlässigen. Minéral 89 von Vichy* verspricht einen Hyaluron-Boost mit Sofort-Effekt für die Augenpartie.

Die Kraft des Vichy Thermalwassers für eine gestärkte Haut

Herstellerinformation: “Die Quelle des Vichy Thermalwasser entspringt im Herzen Frankreichs in der geschützten Vulkanregion der Auvergne. Auf der rund 2600 Jahre dauernden Reise, die bis in 4000 m Tiefe führt, reichert es sich mit 15 reinen Mineralien an. Diese hohe Konzentration macht das Vichy Thermalwasser einzigartig und ist essenziell für die Schönheit und Gesundheit der Haut.” (Textquelle: Vichy*)

Vichy Thermalwasser ist die Basis aller Hautpflege-Produkte von Vichy, so also auch was die neue Pflege für meine Augenpartie betrifft. Thermalwasser klingt irgendwie natürlich und dennoch hochwertig und mein Interesse für diese Basis ist enorm groß. So hat sich auch die Liste meiner Wunsch-Reiseziele dadurch um eine Region erweitert.

Pflegeroutine mit Vichy

Natürlich teste ich gerne weiterhin für mich noch unbekannte Produkte und da schließe ich auch Gesichtspflege nicht aus. Hauptsächlich verwende ich aber mittlerweile einige Artikel aus dem Sortiment von Vichy. Das Vichy Normaderm 3-in-1 Peeling duftet nicht nur sehr fein, sondern bereitet es meine Haut perfekt auf den nächsten pflegenden Schritt vor. Den Toner erhielt ich als Beigabe. Auch dieser gefällt mir ganz gut, allerdings mag ich diesbezüglich eher Sprühflaschen und derzeit nutze ich noch den Toner einer anderen Marke. Ebenfalls als Zugabe erhielt ich die 3-in-1 Gesichtsreinigung… Reinigungsmilch, Toner und Make-up-Entferner in nur einer Tube. Nach der Anwendung wirkt mein Gesicht schon so gut wie eingecremt. Vichy Normaderm Phytosolution habe ich vor einiger Zeit auf meinem Blog vorgestellt. Den Artikel dazu könnt ihr euch gerne >>>hier noch einmal durchlesen und absolut nicht mehr für mich wegzudenken ist die Vichy Liftactiv Collagen Specialist. Meinen Beitrag dazu lest ihr >>>hier. Vichy Minéral 89 für die Augenpartie fügt sich prima in meine Pflegeroutine ein.

89% Vichy Thermalwasser

Es wird empfohlen, morgens und abends zwei Tropfen Vichy Minéral 89 Yeux aufzutragen und sanft einzuklopfen. Ich persönlich benutze es nur einmal am Tag, denn das reicht mir für meine Bedürfnisse. Da es schnell einzieht, kann ich anschließend gleich meine Tagescreme auftragen. Das Serum weist eine leichte Textur auf und enthält keine Duftstoffe. Durch den Pumpspender ist die hygienische Entnahme des Serums gewährleistet und zudem lässt es sich dadurch präzise dosieren. Vichy Minéral 89 Yeux ist sehr sparsam im Verbrauch. Dadurch werde ich mit dem Inhalt von 15 ml einige Zeit hinkommen und finde somit den Preis von ca. 17,- €  (UVP) angemessen.

Pures Koffein

Die Kombination aus Hyaluron, Koffein und 89% mineralisierendem Thermalwasser soll den Müdigkeitsanzeichen um die Augenpartie entgegenwirken. Das Thermalwasser stärkt dabei die Abwehrkräfte der Haut und dass Hyaluron feuchtigkeitsspendend und aufpolsternd wirkt, ist allgemein bekannt, das enthaltene Koffein dient als Wachmacher für die Region um meine Augen. Vichy Minéral 89 Yeux glättet die kleinen Linien, zaubert sie jedoch nicht weg. Das allerdings wird auch nicht versprochen. Dass ich die Pflege immer wieder verwenden muss, um den Effekt täglich zu erhalten, versteht sich von selbst. Gut gekühlt sorgt das Serum dafür, dass meine der Müdigkeit geschuldeten Schwellungen und auch die Augenringe reduziert werden. So spendet mir Vichy Minéral 89 Yeux nicht nur Feuchtigkeit rund um meine Lichtsinnesorgane, sondern lässt mein Hautbild rund um die Augenpartie auch sehr viel erholter und frischer erscheinen. Das Serum konnte mich für sich gewinnen und somit ergänzt mein neues Wake Up für meine Augen in Zukunft weiterhin meine Hautpflege.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Vichy und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.vichy.de/gesicht/hyaluron-boost-mit-sofort-effekt-fur-die-augenpartie-mineral-89/p26443.aspx

*Link führt zur Partner-Website

Julia Corbin: “Nadelherz”

Julia Corbin“Nadelherz” wurde mir kostenlos von Random House als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schenk mir dein Herz, damit ich dich töten kann.

Julia Corbin: “Nadelherz”

Titel: „Nadelherz“
Autor: Julia Corbin
Verlag: Diana (erschienen: 10. Juni 2019)
Klappenbroschur: 384 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-35988-8
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Klappentext: Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr …

Autorin: Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin inspiriert sie zu ihren Thrillern um das erfolgreiche Ermittlerteam Hall & Hellstern. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur in ihren Büchern, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn und gibt Kurse in Kreativem Schreiben.

Ich habe gelesen: “Nadelherz” ist bereits der 3. Band aus der Hall & Hellstern Reihe, allerdings das erste Buch, welches ich von Julia Corbin gelesen habe. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man die Bücher durchaus ungebunden voneinander in die Hand nehmen. Gerade was den aktuellen Fall von Alexis Hall betrifft, wird aber oftmals ihre Vergangenheit erwähnt und diesbezüglich täte man sich wiederum gut darin, doch anfangs in “Die Bestimmung des Bösen” zu schmökern.

Der Kriminalbeamtin Alexis Hall wird ein neuer Fall zugeteilt, wobei einer jungen Frau ein Päckchen übermittelt wurde, worin sich ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz befand. So muss sich Alexis nicht nur die Frage stellen, wer so etwas Schreckliches macht, sondern warum gerade Tessa Maerten die Empfängerin ist. Als ob Tessa nicht schon Schlimmes erlebte, als sie über ein Jahr lang im Käfig gefangen gehalten wurde und nun scheint es wieder so, als würde jemand auf sie abzielen. Der Entführer und Peiniger von damals war tot und ist somit als der aktuelle Täter auszuschließen. Wer aber könnte es nun erneut auf Tessa abgesehen haben?

Kurz nach dem Erhalt des Herzens fand man auch die grausam zugerichtete Leiche einer jungen Frau. Nicht nur, dass sie Tessa sehr ähnlich sieht, was ohnehin schon weitere Fragen aufwirft, sondern leuchtet das Opfer auch noch. Das ist wirklich seltsam und schnell wird auch die Kriminalbiologin Karen Hellstern diesem Mordfall hinzugerufen. Hierbei glänzt natürlich auch die Autorin mit ihrem Fachwissen, welches sie während ihres Biologie-Studiums erlangte. Ich bin dennoch froh, dass Julia Corbin nicht nur die Forensik fokussierte.

Durch diverse Handlungsstränge erhält der Leser natürlich einen Einblick in die laufenden Ermittlungen, aber durch den Rückblick von Tessa erfahren wir unter anderem auch einiges über die Zeit, in der sie von einem vermeintlich Irren gefangen gehalten wurde. Tessa bekommt weitere menschliche Herzen zugeschickt und auch die auf barbarische Weise ermordeten Frauenleichen finden sich ein. Alle Opfer hatten aber auf irgendeine Art und Weise mit Tessa zu tun, hauptsächlich jedoch im negativen Sinne und schnell gerät sogar Tessa selbst unter Tatverdacht.

Schon bei der ersten Befragung wirkt sie recht kühl und abgeklärt, auch auf vorübergehenden Personenschutz möchte sie verzichten. Ist sie tatsächlich so taff? Möchte sie einfach nicht mehr das Opfer sein? Oder hat sie schlichtweg etwas zu verbergen. Ehrlich gesagt, dachte auch ich kurzzeitig, dass sie vielleicht so die damalige Entführung und Peinigung verarbeitet. Auch einen Trittbrettfahrer ihres Entführers vermutete ich zwischendurch. Umso mehr war ich vom Ende überrascht, denn das war zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar, dafür oder gerade deshalb aber absolut spektakulär.

Die Autorin schreibt sehr flüssig, mir jedoch teilweise zu detailliert. Manches hätte man eventuell ein wenig abkürzen können. Der Spannung tut das aber keinen Abbruch. Durch ihr Studium bringt Julia Corbin natürlich entsprechende Fachkenntnisse mit, an denen sie sich aber nicht für die komplette Story bediente. Vielmehr lesen wir in “Nadelherz” allgemein über die Polizeiermittlungen und auch über Tessa ihre Zeit im Käfig, wo sie sehr viel über sich ergehen lassen musste.

Fazit: Wenn ich gerade kein neues Buch zum Lesen habe, greife ich auch gerne mal zu einem bereits gelesenen Exemplar. An einigen Büchern erkenne ich bereits am Titel, um was es sich in der Story dreht. Im Großen und Ganzen handelt es sich bei diesen Werken um meine persönlichen Favoriten. Bei anderen Büchern muss ich mir erst den Klappentext durchlesen, bis der “Ah, das ist also das Buch”-Effekt einsetzt. Dazu zähle ich auch “Nadelherz”. Beim Lesen genoss ich eine dauerhafte Spannung, aber mir fehlt hier irgendwie das gewisse Etwas, das i-Tüpfelchen. Dennoch gebe ich dem Buch uneingeschränkte Leseempfehlung.

Mary Kay Beauty Bag

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

Als ich vor zwanzig Jahren für einige Zeit in Frankfurt am Main wohnte, verweilte ich nach der Spätschicht gerne am Flughafen. Ich saß dort einfach mit einem Milchshake und schaute den Reisenden zu, wie sie ihren Terminals entgegenliefen. Im Großen und Ganzen bot sich mir immer wieder das gleiche Bild: der Mann schob den Wagen mit den Koffern und die Frau stolzierte mit ihrem Beauty Case nebenher. Ich fand das so toll und so erweckte das in mir nicht nur das Fernweh, sondern wünschte ich mir, dass ich irgendwann diejenige bin, die stolz mit ihrem Beauty Case in Richtung Flugzeug schreitet.

Mary Kay Beauty Bag

Fünf Jahre später war es dann endlich soweit: mit meinem Beauty Case und sehr aufgeregt blickte ich meinem ersten Flug entgegen. Mittlerweile sind aus Sicherheitsgründen mitführende Pflegeprodukte nur noch im Koffer oder im Handgepäck in einem durchsichtigen und wieder verschließbaren Plastikbeutel erlaubt. Das geht völlig in Ordnung, denn bisher hatte ich im Flugzeug nie das Bedürfnis zu duschen. Auf dem Weg zu meinem Flieger, der mich in diesem Jahr nach Kalifornien brachte, hätte ich allerdings gerne voller Stolz meine neue Must-have-Tasche getragen. Alleine mit den rosa Herzen ist die Mary Kay Beauty Bag ein Hingucker.

Der perfekte Reisebegleiter

Meine neue Beauty Bag von Mary Kay* besitzt vier transparente Fächer. Ist die Kosmetiktasche erstmal befüllt, bekommt sie den entsprechenden Halt. Wenn ich mit dem Auto oder mit der Bahn reise, kann ich sie wie einen kleinen Koffer schön zu dem jeweiligen Transportmittel tragen. Ansonsten lässt sie sich gut im Koffer zu dem üblichen Gepäck verstauen und durch ihre besondere Form werden eventuelle Creme- bzw. Duschgel-Tuben auch nicht geditscht. Die Mary Kay Beauty Bag verfügt über einen Klettverschluss für ein schnelles Öffnen und Schließen.

Wo ist der Haken?

Im Normalfall würde ich behaupten, dass es keinen Haken gibt. Was meinen neuen Reisebegleiter betrifft, finde ich den Kleiderhaken zum Aufhängen aber sehr praktisch. Meistens ist der Platz in den Bädern der Hotelzimmer eher begrenzt und auch die Abstellflächen fallen eher gering aus. Meine Pflege-Utensilien verwahre ich platzsparend in meiner Must-have-Tasche auf und durch die transparenten Fächer spare ich neben dem Platz noch zusätzlich Zeit ein, da ich nicht ewig suchen muss. Zuhause erfreue ich mich an meinem recht großen Badezimmer und brauche mich nicht einzuschränken. Ansonsten wäre diese Methode aber auch für ein hauseigenes Badezimmer eine gute Alternative, falls ihr aus Platzmangel auf entsprechende Ablageflächen verzichten müsst.

Abnehmbare Reißverschlussfächer

Für ein Duschgel und auch ein Shampoo sind die ansonsten sehr geräumigen Fächer nicht ganz so geeignet. Klar finden diese Pflegeprodukte auch ihren Platz darin, lassen sich aber nicht so leicht entnehmen, denn dafür ist die Öffnung einfach zu schmal. Reisegrößen und natürlich die Kosmetikartikel lassen sich perfekt darin verstauen und bleiben dank eines Reißverschlusses gut sortiert in den dafür vorgesehen Fächern. Die Dusche ist durch den Partner oder die Kinder besetzt oder der Spiegel ist durch die Luftfeuchtigkeit im Bad nach dem Duschen beschlagen und ihr wollt euch für den Abend schick machen? Dazu müsst ihr nicht mal die komplette Kosmetiktasche umherschleppen. In den meisten Hotels befinden sich weitere Spiegel im Schlaf-/Wohnraum und wenn ihr gut vorsortiert habt, greift ihr ganz einfach nach dem Fach, was sich dank des Klettverschlusses leicht entnehmen lässt. So spart ihr auch hier wieder Zeit. Die Mary Kay Beauty Bag ist im Online-Shop* für 39,- € (UVP) erhältlich. Ich persönlich finde den Preis gerade wegen dem umfangreichen Stauraum gerechtfertigt und würde diesen Reisebegleiter unter anderem als Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten in Betracht ziehen. Meine Mary Kay Beauty Bag begleitet mich bereits nächsten Samstag wieder.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Mary Kay und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.marykay.de/de-de/products/makeup/tools/bag-polyglobal-travel-roll-up-99017182

*Link führt zur Partner-Website

Nivea 10 Minuten Tuchmasken

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

Gerade an den richtig heißen Sommertagen durstet es meiner Haut an mehr Feuchtigkeit. Diese Zufuhr erhalte ich hauptsächlich durch meine Tagescreme. Hierbei habe ich mittlerweile auch eine geeignete Pflege für mich gefunden und bin nur noch bedingt experimentierfreudig. Gelegentlich verwende ich aber auch gerne die eine oder andere Maske und dabei habe ich mich nicht auf eine Marke festgelegt. Kurz vor meinem Urlaub erreichte mich ein kleines Päckchen von der lieben Stefanie* und enthalten waren zwei Nivea 10 Minuten Tuchmasken. Wann hat man mehr Zeit, sich mit einer Maske auf dem Gesicht entspannt zurückzulehnen, wenn nicht im Urlaub? Also wanderten beide Tuchmasken ins Reisegepäck.

Nivea 10 Minuten Tuchmasken

Die Anwendung gestaltet sich bei beiden Masken, die ich euch zeige gleichermaßen einfach: Nach dem Entnehmen und dem Entfalten der Tuchmaske das weiße Tuch aufs Gesicht legen und glattstreichen. Der blaue Schutzfilm soll dabei nach außen zeigen, da man diesen dann vorsichtig entfernt. Die Maske passt sich dabei optimal der individuellen Gesichtsform an. Nach einer 10 minütigen Einwirkzeit wird die Maske langsam über die Ränder abgerollt und entfernt. Es obliegt euch, ob ihr die Rückstände in die Haut einmassiert, oder mit einem Wattepad entfernt.

Nivea Hyaluron Cellular Filler 10 Minuten Tuchmaske

Herstellerinformation: “Die perfekte Pflege für straffe Haut. Da die Gesichtshaut mit dem Alter sein natürliches Kollagenlevel verliert, sieht die Haut nicht mehr so straff aus wie junge Haut. Gönnen Sie sich 10 Minuten der Entspannung, während die NIVEA Hyaluron Cellular Filler 10 Minuten Tuchmaske Ihrer Haut ein jüngeres Aussehen verleiht. Die Maske stimuliert Ihre Hautzellen für die Produktion eigener Hyaluronsäure und Kollagen. Die Tuchmaske ist getränkt mit Hyaluron und Kollagen Booster um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu straffen. Für gesund aussehende Haut gönnen Sie sich zweimal in der Woche eine Tuchmaskenanwendung. Für einen besonderen Kühleffekt die Maske vor der Anwendung im Kühlschrank aufbewahren.” (Textquelle: Nivea*)

Willkommene Erfrischung

Bereits am zweiten Tag meiner Reise kam die Nivea Hyaluron Cellular Filler 10 Minuten Tuchmaske zum Einsatz. Durch die leichte Brise, die mir während der Fahrt mit dem Urlaubs-Cabrio ums Näschen wehte, unterschätzte ich die Macht der Sonne und zog mir prompt einen Sonnenbrand zu. Was hilft da besser, als eine kühlende Maske frisch aus dem Kühlschrank? Garantiert sah ich nach der Anwendung nicht jünger aus, aber das kühle Nass auf meiner von der Sonne geplagten Haut tat richtig gut. Durch die ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit ließ das Trockenheitsgefühl nach und so konnte sich mein Gesicht schnell erholen.

Nivea Q10 Power 10 Minuten Tuchmaske

Herstellerinformation: “Die perfekte Pflege für weiche und gestraffte Haut. Q10, ein kraftvolles Antioxidans und natürlicher Anti-Aging Bekämpfer, kombiniert mit Kreatin um die Kollagen-Produktion der Hautzellen zu stimulieren.* Die Formel schützt vor vorzeitiger Hautalterung. Gönnen Sie sich 10 Minuten der Entspannung, während die NIVEA Q10 POWER 10 Minuten Tuchmaske Ihre Haut mit einer Extra-Dosis an pflegender Anti-Falten Wirkung versorgt. Für ein spürbar strafferes und sofort geschmeidiges Hautgefühl.” (Textquelle: Nivea*)

Power für die Haut

So wie ich mich bei Masken nicht auf eine Marke festlege, halte ich ebenso wenig an der Entscheidung fest, ob ich zukünftig eher auf Tuch- oder doch eher Crememasken zurückgreife. Ein Pragmatiker würde zu den Tuchmasken tendieren, da diese einfacher und präziser aufzutragen und auch wieder zu entfernen sind. Bei Crememasken ist jedoch die Auswahl größer und darunter befinden sich einige Favoriten meinerseits. Die beiden hier vorgestellten Masken heben sich optisch nicht voneinander ab und auch was die Wirkung betrifft, ähneln sie sich sehr.

Pflegende Ergänzung

Normalerweise verwende ich entgegen der Empfehlung des Herstellers nach einer Maskenanwendung trotzdem noch eine Tagespflege. Bei dem Erst-Test jedoch verzichte ich generell darauf, um ein für mich sauberes und unverfälschtes Ergebnis zu erlangen. Mit meinen nun 40 Jahren sehe ich nicht mehr so ganz taufrisch aus, aber trotzdem mag ich es, wenn meine Haut strahlt, ohne Glanz abzugeben. Beiden Masken wird nach Anwendung ein strafferes, jüngeres Aussehen zugesichert. Allgemein sieht ein Gesicht nach einer entsprechenden Pflege meistens viel strahlender aus und da enttäuscht auch Nivea nicht. Langfristig gesehen bedarf es aber an täglicher Wiederholung, egal ob es sich dabei um Masken oder Cremes handelt. Im Nivea Onlineshop sind diese Nivea 10 Minuten Tuchmasken für je 2,49 € (UVP) erhältlich.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei Stefanie für die Gelegenheit zum Mittesten bedanken. Sie verfasst ihre sehr informativen Beiträge auf ihrer Website SR-Review*.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit SR-Review und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://srreview.net/

*Link führt zur Partner-Website

Febreze Duftstecker 3Volution

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

Febreze* verfügt über ein umfangreiches Sortiment, um unseren Wohnräumen einen angenehmen Duft zu verleihen. Hauptsächlich hat diese Marke bisher ihre Duftversprüher in Form eines Raumsprays angeboten, wobei durch diverse Aromen wohl jedes Näschen bedient werden dürfte. Ich mag es, wenn mein Haus kontinuierlich mit gutem Duft versorgt wird, allerdings möchte ich dazu nicht permanent sprühen müssen und schon gar nicht das Spray sichtbar rumstehen haben. Klar kann ich auch auf Kerzen zurückgreifen und das tue ich sehr gerne. Einen stetig frischen Duft bekomme ich aber auch dadurch nicht, denn Kerzen sollte man nicht unbeaufsichtigt brennen lassen. Da kommt ein weiteres Produkt von Febreze hinzu: der Duftstecker 3Volution.

Febreze Duftstecker 3Volution

Duftstecker – was ist so toll daran? Was ist so neu daran? Auch für mein Auto verwende ich gerne Duftstecker von Febreze. Allerdings gibt diese Station “nur” einen Duft ab. Der Febreze Duftstecker 3Volution verfügt über drei Duftkammern. Drei Kammern mit drei verschiedenen Aromen. Und nicht nur das: Der Duftstecker lässt sich in Stufen regulieren, je nachdem wie intensiv man es mag.

Frühlingsfrisches Aroma

Der Duftstecker 3Volution von Febreze überdeckt nicht einfach die schlechten Gerüche, sondern entfernt sie kontinuierlich. Dabei bedient sich die dafür verfügbare Kartusche an drei aufeinander abgestimmte Düfte und dass kein Gewöhnungseffekt eintritt, wechseln sich die Düfte nach bestimmter Zeit automatisch ab. Die 3fach-Patrone in den Stecker, den Stecker in die Steckdose, gewünschte Stufe der Duftabgabe einstellen, fertig. Perfekt, das ist so einfach. Doch funktioniert der Febreze Duftstecker 3Volution nach meinen Vorstellungen? Gefällt mir der Duft? Zu intensiv oder zu schwach?

Lenor Aprilfrisch

Mein Testpaket von trnd* beinhaltete zwei Febreze Duftstecker 3Volution und zwei Duftpatronen von derzeit vier verfügbaren Varianten. Klar versorge ich gerne mehrere Räume mit langanhaltend frischem Duft, doch war mir auch in diesem Fall erneut Ela ihre Meinung sehr wichtig und so konnte sie ein wenig Frühlingserwachen in ihr Zuhause zaubern. Ihr aussagekräftiges Résumé lest ihr auf ElaLettrice*. Mir bleibt mit Lenor Aprilfrisch noch ein wenig meine Lieblingsjahreszeit erhalten.

Ein Verteiler – drei Düfte

Meinen Febreze Duftstecker 3Volution verwende ich im Moment für mein doch recht kleines Wohnzimmer und so habe ich die Duftabgabe auf die kleinste Stufe gestellt. Bereits nach kurzer Zeit nahm ich den intensiven Duft wahr, dem Hausherrn ist es jedoch etwas zu aufdringlich. Welcher der drei diversen Düfte gerade freigesetzt wird, zeigt mir ein Licht oberhalb des Steckers. Das ist eigentlich ganz gut, aber für mich kein zwingendes Muss. Ich schaue da eher weniger drauf, denn hauptsächlich interessiert mich, dass mein Zuhause allgemein mit einem angenehmen Aroma versorgt wird.

Intensives Wäschefrisch

Letztens kam Ela zu Besuch und sie war natürlich sehr neugierig, inwieweit sich unsere Duftstecker geruchsmäßig voneinander unterscheiden. Leider hatte ich bis hin zur Haustür wirklich jede Tür auf, so dass sie nah an den Stecker musste, um etwas zu riechen. Sie meinte, dass es wie frische Wäsche duftet. Obwohl ich vorerst den Duft Lenor Aprilfrisch mit etwas anderem assoziierte, konnte ich ihr am Ende nur zustimmen. Mich erinnert Lenor Aprilfrisch allerdings auch stark an das Raumspray, welches ich gelegentlich in meinem Badezimmer versprühe. Allgemein greife ich bei solchen frischen Aromen eher zurück, um meinem Bad ein angenehmes Odeur zu verleihen und der Duftstecker 3Volution von Febreze ist dafür sehr geeignet. Seit 4 Wochen habe ich dieses dufte Produkt in Gebrauch. Sogar während ich im Urlaub war, habe ich den Duftstecker nicht entfernt. Und wisst ihr was? die Kammern der Kartusche sind nicht mal bis zur Hälfte leer. Das nenne ich mal sparsam. Obwohl ich bei den drei aufeinander abgestimmten Düften keinen Unterschied erkennen kann, bin ich von dem Febreze Duftstecker 3Volution begeistert. Mit der Variante Thai Orchidee zaubere ich demnächst ein blumiges Bouquet in mein Wohnzimmer.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit trnd und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.trnd.com/de/projekte/febreze-3volution/blog

*Link führt zur Partner-Website

Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung für die Firma Kneipp.

“Tatütata” – aus dem Weg! Prinzessin “Simsalabim” hat ihren Auftritt. Die Produktlinie Kneipp* Naturkind hat das Sortiment um zwei weitere Produkte ergänzt. Mit dem Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Tatütata” und dem Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Simsalabim” dürfen sich jetzt auch die Kleinen voll und ganz dem Badespaß hingeben und was die Mama so liebt, gibt sie ohnehin gerne an ihre Kinder weiter. Für meine tägliche Körperpflege verwende ich zum größten Teil die von mir lieb gewonnenen Schäume und Mini tut es mir oftmals gleich.

Kneipp Naturkind

Beide Kneipp Bade- und Duschschäume kommen in richtig satten Farben daher, wobei mir im Gegensatz zu meinen eigentlichen Vorlieben hier das ausdrucksstarke Blau noch ein bisschen besser gefällt. Natürlich wird auch im Design wiedergespiegelt, welche Zielgruppe sich angesprochen fühlen darf. Gerade die verspielten Akzente dürften auf die Kinderaugen sehr ansprechend wirken. Wer mehr als ein Kind hat, weiß auch dass Geschwister oftmals wie Hund und Katz’ sind und sich sogar darum streiten würden, wem welcher Bade- und Duschschaum zugeteilt wird.

Bade- und Duschschaum “Tatütata”

Der cremige Schaum vom Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum weist dank dem natürlichem Wassermelonenkernöl einen fruchtigen Duft nach Wassermelone auf. Besonders gefällt mir hierbei, dass es sich nicht um ein künstliches Aroma handelt, wie man es oftmals bei Kinder-Pflegeprodukten erfährt. Kneipp bewirbt den Bade- und Duschschaum “Tatütata” als ideale Kombination aus Pflege und Spaß – für Kinder ab 3 Jahren. Selbst bei manchen Erwachsenen bedarf es an mehr Pflege für die Haut und für den Sommer ist dieser Badespaß außerdem durch sein luftiges, fruchtiges Aroma sehr erfrischend. Bei dem Inhalt von 150 ml ist der Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Tatütata”* für den Preis von 3,99€ (UVP) erhältlich.

Bade- und Duschschaum “Simsalabim”

Hokuspokus und Simsalabim… Der Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Simsalabim” zaubert für die Kleinen einen samtweichen Schaum aus einer Sprühdose. Mit ein wenig Phantasie darf die Mama mit ihren Kindern durch eine Zauberwelt reisen und so werden vielleicht auch aus wasserscheuen Kids am Ende noch Wasserratten. Obwohl ich dem Duft der Wassermelone eher zugeneigt bin, gefällt mir auch das Aroma von “Simsalabim”, welches das natürlich pflegende Kirschkernöl mit sich bringt. Pflegeartikel mit einem Kirsch-Duft sind mir oftmals zu süß. Das kann ich bei diesem Bade- und Duschschaum nicht behaupten. Die 150 ml Sprühdose Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Simsalabim”* kostet ebenfalls 3,99€ (UVP) und überzeugt durch das natürliche Kirsch-Aroma und dem sanften Schaum.

Schaumiger Spaß mit Mini

Man möchte in den Schaum reinbeißen, so gut und vor allem natürlich duftet er. Mini kennt und verwendet bereits Duschschäume anderer Marken. Noch vor ein paar Jahren wollte sie keine Duftrichtung verpassen und ihr Schaum-Sortiment hatte sich damals sehr schnell ausgebreitet. Mittlerweile mag sie die doch recht künstlichen Aromen nicht mehr so sehr. Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Tatütata” und Kneipp Naturkind Bade- und Duschschaum “Simsalabim” hingegen gefallen ihr jedoch ganz gut. Klar spricht Kneipp hierbei eher kleinere Kinder an, doch was für die Kleinen gut ist, kann für die Großen doch nicht schlecht sein. Nehmt eine Sprühdose Kneipp Naturkind Bade-und Duschschaum und dazu einen Zauberstab… Hokuspokus und Simsalabim! Und schon habt ihr weichen Schaum mit fruchtigem Aroma.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kneipp und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.kneipp.com/de_de/home/

*Link führt zur Partner-Website

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen