Ich wollte ja mal, ich müsste ja mal…

… das denke ich mir fast täglich. Ich habe Testprodukte, über die es zu berichten gilt, was ich schon seit Wochen vor mir herschiebe. Allerdings werde ich mich diesbezüglich nicht stressen, denn das merkt man letztendlich auch am Schreibstil. Mit dem Wechsel des Bloganbieters verschwand leider auch ein wenig die Lust am Bloggen, doch ganz aufgeben möchte ich es nicht, denn schließlich gibt es auch Phasen, wo es mir Freude bereitet.

12769375_231922860485835_1385684001_n

Die vergangene Woche wollte ich sogar dank der Frühschicht nutzen, um einige Beiträge “abzuarbeiten”, aber Kreislaufprobleme zwangen mich am Montag zum Arzt und wegen einem auffälligen Blutwert verbrachte ich am Dienstag nach der Arbeit noch ein paar Stunden im Krankenhaus. Ein Herzmuskel ist leicht entzündet. Der Arzt meinte: “Da ist ein kleiner Muskel gebrochen. Das ist, als ob man irgendwo am Körper einen blauen Fleck hat.” Ich durfte also abends wieder nach Hause, aber meine Müdigkeit zog sich über die ganze Woche.

An einem gebrochenen Herz sterbe ich nun noch nicht und so konnte ich heute das erste Mal in diesem Jahr eine Hunderunde mit Ela genießen und dabei sogar Endorphine tanken – wohl wissend, dass die Sonne spätestens heute Abend meine Mallorca-Akne zum Vorschein bringt.

Auch ein paar Bilder für die wartenden Berichte habe ich bereits eingefangen. Doch wie sagte Scarlett O’Hara immer so schön? “Verschieben wir es auf morgen.”

6 Gedanken zu „Ich wollte ja mal, ich müsste ja mal…

    1. BeautyPeaches Artikelautor

      Dankeschön. Ich bin ja soweit ganz fit. Die Ärzte sichern sich natürlich bei sowas ab. Nur diese Müdigkeit – ich hoffe, der Winter ist bald vorbei 😉 ♥ liche Grüße, Sabrina

      Antworten
  1. outfitsoverdose

    “Gebrochenes Herz” gefiel mir gut!
    Ich schiebe das Bloggen auch immer vor mir her und ärgere mich dann letztendlich, dass ich es nicht einfach gemacht habe, weil mir spätestens beim Schreiben auffällt, dass mir das eigentlich riesigen Spaß macht! 😀
    Gute Besserung und liebe Grüße, Alina ?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu outfitsoverdose Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen