FANNY SCHÖNAU: Liebesglück und Beerenkipferl

Bei der lieben Ruby habe ich bei der Aktion “Blogger schenken Lesefreude” anlässlich des Welttags des Buches gewonnen. Ich habe mich sehr darüber gefreut und möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal bei Ruby bedanken.

DSCN5903

Titel: Liebesglück und Beerenkipferl
Autorin: Fanny Schönau
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (16. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-442-48011-1
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Klappentext:
Karla Fischer ist hübsch, clever und zielstrebig. Ideale Voraussetzungen, um in der PR-Welt Karriere zu machen. Und tatsächlich, Karla wird befördert – allerdings geradewegs vor die Tür. Und es kommt noch dicker: Das Arbeitsamt vermittelt sie nach Hinter-Russbach, quasi ans Ende der Welt, zur Schuhmanufaktur Gosauer. Mit Blick auf ihren Kontostand motiviert Karlas biederer Bankberater Paul Lenz sie, die Expedition anzutreten. Ein Albtraum! Zum Glück gibt es Karlas Kollegin, die unterforderte Schuhdesignerin Eva, deren rustikale Tante Mirli mit ihren himmlischen Beerenkipferln und den Erdnüsse futternden Dackel Guido. Doch just, als aus Karlas Kuhdorfkoller Landliebe wird, geht die Schuhmanufaktur Pleite. Der Schock sitzt. Bis die Sache eine unerwartete Wendung nimmt – und ausgerechnet Banken-Paul sich als charmanter entpuppt, als anfangs vermutet …

Autorin:
Fanny Schönau ist das Pseudonym der österreichischen Autorinnen Magdalena Guilarte und Karin Bischof. Magdalena Guilarte, kubanisch-polnisch-oberösterreichisches Feuerwerk mit lodernder Leidenschaft für Kochbücher, hat 15 Jahre lang als Redakteurin und Sendungsverantwortliche im Österreichischen Kinderfernsehen gearbeitet und sich schließlich vom bewegten Bild auf das Schreiben verlegt. Karin Bischof, Salzkammergut-Export mit gut sortierter Sneakers-Sammlung, hat österreichweit als Redakteurin ihrer Affinität zu Wort und Sprache Ausdruck verliehen und grenzüberschreitend Richtung Deutschland den Weg zur Autorin eingeschlagen.

Ich habe gelesen:
Drucke schicke Schuhe aufs Cover und du hast einen Großteil der weiblichen Leserinnen schon für dein Buch gewonnen. Das Cover ist aber auch wirklich schön. Die Story wurde hierbei zusammengefasst in Form eines Bildes wiedergegeben. Ich habe mich beim Lesen nicht auf ein bestimmtes Genre festgelegt und lese neben Thriller, Belletristik, Erotik, etc. auch sehr gerne solchen typischen Frauenromane. Ganz vorne im Buch ist das Rezept der Beerenkipferl abgedruckt. Das werde ich demnächst mal backen.
In diesem Roman geht es um die Großstadtpflanze Karla, die wegen ihrer Arbeitslosigkeit gezwungen ist, sich den Landeiern anzuschließen. In Designer-Klamotten und High Heels begibt sie sich nach Hinter-Russbach, um dort für die Gosauer Schuhfabrik im PR-Bereich zu arbeiten. Nun muss sich das It-Girl aus der hektischen Stadt dem gemütlichen, eintönigen Leben der Landeier anschließen, was ihr gar nicht gefällt. In ihren Gedanken macht sie sich immer wieder lustig über diese Hinterwäldler. Schnell fragt sie sich, warum sie für diesen Job überhaupt geholt wurde, wo eigentlich keine Veränderungen, was die Firma betrifft, erwünscht sind. Jeder Vorschlag, die Schuhmanufaktur bekannter zu machen, stößt auf Desinteresse. Doch durch Eva und deren Tante Mirli lernt Karla auch die schönen Seiten am Landleben kennen. Doch dann macht die Firma pleite und Karla kann endlich wieder in die Großstadt. Um ihren in Hinter-Russbach gefundenen Freunden zu helfen, entwickelt sie schnell einen Plan… Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Zwar gibt es in dieser Geschichte nichts, was noch nie dagewesen ist – Frau liebt Schuhe – Mann liebt Frau – Frau merkt es erst später – hier noch ein bisschen was rein gepackt, da noch ein bisschen was dazu getan – Städter und Dörfler sind eh im ewigen Kampf, welches Leben schöner ist – und ein klischeehafter, aber amüsanter Roman ist perfekt.

Fazit:
Viele witzige Stellen in diesem Buch haben mich zum Lachen gebracht. Es ist niedlich geschrieben und mir wurde beim Lesen nie langweilig. Für die begeisterten Leserinnen der Frauenromane ist es absolut empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen