Dr. Oetker My Sweet Table

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Gerade wenn ich am Nachmittag eine Tasse Kaffee genieße, mag ich auch gerne ein kleines Gebäck dazu. Es muss keine Sahnetorte sein, sondern reicht mir eine Nascherei völlig aus. Ich backe nicht gerne, so bin ich sehr froh, dass es tolle Kreationen von Dr. Oetker* gibt. My Sweet Table – ein Name, den ich für einen Kuchen nie wählen würde, aber Dr. Oetker hat sich sicher etwas dabei gedacht. Dank mytest* konnte ich zwei Sorten von Dr. Oetker My Sweet Table kosten.

My Sweet Table

Neben dem My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss und dem My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos sind sowohl der Gugelhupf und auch das Kuchenkonfekt jeweils in der Variante Schokolade erhältlich. Ich bin Team Schoko und muss ehrlich gestehen, dass ich die anderen beiden Variationen noch lieber probiert hätte. Das kann ich natürlich noch nachholen, allerdings kostet eine Packung 2,69 € (UVP). Sicher fallen auch Herstellungskosten an, aber den Preis finde ich für eine Packung mit 9 kleinen Teilchen etwas überzogen.

Mini Gugelhupf Nuss

“My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss ist der Mini-Kuchen in traditioneller Gugelhupf-Form. Er besteht aus einem herrlich saftigen Nussrührkuchen, der mit dunkler, belgischer Schokolade verziert ist. Einfach perfekt für alle Nuss-Liebhaber. Durch das kleine, handliche Format (9 Stück á 15 g) eignen sie sich besonders gut zum Teilen.” (Textquelle: mytest*)

Für den kleinen Appetit

Das Auge isst bekanntlich mit und da haben die kleinen Teilchen den Vorteil, dass sie so mundgerecht daherkommen. Die Mini-Küchlein fügen sich wunderbar in jedes Kuchenbuffet ein und eignen sich ebenfalls prima für den kleinen Appetit. Wie uns der Name bereits verrät, enthält der Mini Gugelhupf Nuss selbstverständlich auch diese Zutat, was man beim Verzehr sofort rausschmeckt. Noch mehr tendiere ich, wie bereits oben erwähnt zu schokigen Köstlichkeiten, aber auch der Dr. Oetker My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss konnte mich in seinem Geschmack überzeugen. Dachte ich zuerst, dass mir das Mini-Konfekt mehr zusagen wird, änderte sich diese Meinung im Geschmackstest.

Kuchenkonfekt Kokos

“Zum Teilen oder für einen selbst! Bei der Sorte My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos kommen alle Kokos-Fans auf ihre Kosten. Zwei Schichten heller Rührteig sind mit einer leckeren Kokosfüllung gefüllt, mit einem feinen Mantel aus dunkler Schokolade überzogen und mit weißer Schokolade verziert. Eine Leckerei im Mini-Format (9 Stück á 15 g) – für die kleinen Genussmomente im Alltag.” (Textquelle: mytest*)

Schokoladige Köstlichkeiten

Das Dr. Oetker Kuchenkonfekt Kokos sieht durch den Schokoladen-Überzug schon sehr lecker aus und auch unterhalb der Glasur schreit mich das Konfekt an: “Iss mich! Ich bin köstlich.” Meine Kinder hatten nun beide im Juli Geburtstag. Zwar gab es keine richtige Feier, aber Kaffeegäste hatten wir dennoch da. Zu dieser Gelegenheit drapierte ich sowohl die Fülle einer Packung vom Mini Gugelhupf Nuss, als auch den Inhalt einer Packung vom Kuchenkonfekt Kokos auf einer Etagere. Sieht ganz toll aus, kam auch gut an und schnell breitete sich auf meiner Etagere eine Leere aus. Allgemein stoßen die Küchlein bei meinen Gästen auf eine positive Resonanz. Mir persönlich schmeckt das Dr.Oetker My Sweet Table Kuchenkonfekt Kokos ein wenig zu süß und ganz klar dominiert hierbei der Geschmack dieser Zutat. Letztendlich geht bei den beiden getesteten Varianten der Dr. Oetker My Sweet Table Mini Gugelhupf Nuss als kleiner Favorit hervor. Nun bin ich allerdings gewillt, auch die Schokoladen-Modelle beider Sorten zu probieren.

~PR-Sample~

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit mytest und ist deshalb mit Werbung gekennzeichnet. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: https://www.mytest.de/desired/my-sweet-table

*Link führt zur Partner-Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen