Dr. Oetker Kuchenschätze

Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung.

“Wie du den Kuchen gebacken hast, so wirst du ihn essen müssen.” -Sprichwort aus Russland-

Ich werde den Kuchen wohl so essen müssen, wie ich ihn mir kaufe, denn allgemein koche ich sehr viel lieber, als dass ich backe. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich den herzhaften Mahlzeiten mehr zugetan bin. Gelegentlich nasche ich aber natürlich auch. Obwohl “gelegentlich” hier nicht das richtige Wort ist. Ich nasche gerne, wenn ich etwas Süßes vorrätig habe, wie in diesem Fall die Kuchenschätze von Dr. Oetker*, die ich dank einer Testaktion über brands you love* probieren konnte.

Dr. Oetker Kuchenschätze Schoko-Kirsch und Marzipan-Apfel-Zimt

“Die Kuchenschätze Schoko und Marzipan sind Sorten der fertigen Kuchen von Dr. Oetker.
Schoko: Mit seiner Kirsch-Füllung und dem Überzug aus Schokolade ist der Kuchenschatz Schoko besonders saftig.
Marzipan: Mit seiner Apfel-Zimt-Füllung und dem Überzug aus Schokolade ist der Kuchenschatz Marzipan besonders saftig.
Jede Packung enthält zwei einzeln verpackte Marzipankuchen à 50 g und eignet sich damit ideal für zwischendurch. Die fertigen Kuchen von Dr. Oetker sehen nicht nur aus wie selbstgebacken, sie schmecken auch so. Sie überzeugen durch ihren intensiven Geschmack und die locker-saftige Konsistenz und sind jederzeit genussbereit!” (Textquelle: www.oetker.de)

Einzeln verpackt und backfrisch versiegelt

Jede Verpackung beinhaltet jeweils zwei Rührkuchen, welche noch einmal einzeln verpackt sind. So eignen sie sich für einen süßen Snack zwischendurch und die noch versiegelten 50 g trocknen demzufolge nicht aus. Außerdem lassen sie sich auch bei einem Picknick besser verteilen, passen besser in eine Brotdose und vor allem kann keiner behaupten, dass er das kleinere Stück vom Kuchen abbekommen hat.

Knackige Schokoladenschicht

Die Kuchenschätze von Dr. Oetker sehen optisch schon ansprechend aus und die Ummantelung aus der knackigen Schokolade rundet das Ganze ab. Das Auge isst ja bekanntlich mit. Klar kann man den Kuchenschätzen noch eine individuelle Note verleihen, indem man sie mit Deko wie zum Beispiel Streusel verziert, aber auch in ihrer ursprünglichen Form passen sie gut auf einen gemischten Kuchenteller.

Feine Kirsch-Füllung vs. fruchtigem Apfel-Zimt-Kern

Ich mag sowohl Marzipan sehr gerne, als auch Schokolade. Beide Varianten verfügen über einen lockeren, fluffigen Rührteig. Allerdings ist bei dem Kuchenschatz Marzipan-Apfel-Zimt das Marzipan geschmacklich nicht so intensiv erkennbar, wie ich es mir wünschen würde. Auch der fruchtige Kern lässt nicht auf Apfel oder Zimt schließen. Dr. Oetker Kuchenschätze Marzipan mit Apfel-Zimt-Füllung schmecken fruchtig und auch lecker, aber bei einem Blindtest würde ich definitiv falsch liegen, was die Produkteigenschaften betrifft.

Die Dr. Oetker Kuchenschätze Sckoko mit Kirsch-Füllung reizten mich vor dem Test weniger, da ich Kirschen eher abgeneigt bin. So war ich dann überrascht, wie gut diese Sorte letztendlich doch bei mir ankommt. Ob ich aus dem fruchtigen Kern die Kirsche geschmacklich erkennen kann, lasse ich hier mal offen, da ich ja von vornherein wusste, dass es sich um eine Kirsch-Füllung handelt. Die Beschaffenheit des Schokoladenrührkuchens erinnert mich an Brownies und auch geschmacklich kommt er Diesen gleich.

Mir schmeckt’s! Und euch?

Natürlich probiere ich Kuchen nicht alleine. In der Voraussicht, dass ich eh bald wieder zu viel schnuckern werde und davon abgesehen in den letzten Monaten bereits 6 kg zugenommen habe, fiel es mir selbstverständlich sehr leicht zu teilen. So möchte ich euch die zahlreichen, ausführlichen, aussagekräftigen Worte meiner Familie nicht vorenthalten. Dem Herrn schmecken die Dr. Oetker Kuchenschätze Schoko mit Kirsch-Füllung zu künstlich. Er tendiert also eher zu Dr. Oetker Kuchenschätze Marzipan mit Apfel-Zimt-Füllung. Meinem Prinzchen hingegen schmecken so wie mir beide Variationen ganz gut, doch ebenfalls wie ich favorisiert er eher mit dem Schokoladenrührkuchen. Mini isst Marzipan überhaupt nicht und hat somit nur die schokoladige Variante probiert, welche ihr sehr gut schmeckt. Wem die Ausführungen meiner doch recht wortkargen Familie nicht ausreichen, darf sich aber gerne selber davon überzeugen, wie lecker die Dr. Oetker Kuchenschätze sind. Deutschlandweit sind sie für den Preis von 1,59 € (UVP) erhältlich und somit recht erschwinglich.

Liebe geht durch den Magen. Freundschaft auch? Besonders viel Wert lege ich auf die Meinung meiner lieben Ela. Und wie ihr der Kuchen gemundet hat, erfahrt ihr auf ihrer Website ElaLettrice*.

~PR-Sample~

*Link führt zur Partner-Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen