Danielle Stevens “Wo die Nelkenbäume blühen”

Über Blogg dein Buch bekam ich die Gelegenheit, diesen Roman zu lesen:

DSCN4628

Autorin: Danielle Stevens
Titel: Wo die Nelkenbäume blühen
Verlag: Mira Taschenbuch
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-86278-865-1
Preis: 8,99 €
Genre: Liebesroman
Kaufen: hier

Autorin:
Danielle Stevens’ große Leidenschaft ist, neben dem Schreiben, das Reisen. Gemeinsam mit ihrem Mann, der auch zugleich ihr Co-Autor ist, hat es sie schon in viele entlegene Ecken der Welt verschlagen. Und da das Fernweh sie niemals wirklich loslässt, begleitet sie, wenn sie gerade einmal nicht verreisen kann, die Heldinnen und Helden ihrer Romane an die schönsten und romantischsten Schauplätze der Welt.

Klappentext:
Trauernd reist Lena nach Sansibar – in das Land, in dem die Nelkenbäume blühen. Auf der Gewürzplantage der Bennetts will sie das Werk ihres verstorbenen Verlobten Andy Bennett beenden und dessen Familiengeschichte aufschreiben. Doch den Ort, an dem alles begann, droht der britische Geschäftsmann Stephen Alistair mit dem Bau eines Luxushotels zu zerstören. Um das Andenken der Bennetts zu bewahren, setzt Lena alles daran, die Plantage zu retten, und facht unwissend eine alte Fehde an. Ausgerechnet in der finsteren Vergangenheit liegt der Schlüssel zu einer glücklichen Zukunft für Lena…

Ich habe gelesen:
Und zwar war ich wiedermal sehr schnell durch mit dem Buch, was hauptsächlich an dem einfachen und flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Die Aufmachung finde ich hier auch sehr gelungen. Das Buch ist unterteilt in 22 Kapiteln zzgl. Prolog und Epilog und schwingt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. Schnell wird klar, was es für eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft gibt. Ich finde allerdings, dass es zu einfach geschrieben ist. Da ist Lena, eine mir sympathische Person. Wegen ihrer Trauer reist sie nach Sansibar, nicht nur deswegen, weil sie das Werk ihres verstorbenen Verlobten fortsetzen möchte, sondern weil sie es in Berlin nicht mehr aushält. Die Probleme, die bei ihrem “Neuanfang” auf sie zukommen, sind am Ende keine wirklichen Hindernisse. Hier hätte man dem Geschäftsmann Stephen Alistair etwas mehr Kampfgeist und Spielraum widmen können, um die Geschichte noch interessanter zu gestalten. Zu schnell verliebt sich Stephen in Lena und zu schnell kapituliert er, was sein Interesse an dem Land betrifft. Das macht den am Anfang sehr arroganten Stephen zwar dann doch auch recht sympathisch, sorgt aber dafür auch wenig für Spannung. Da hat mich die Vergangenheit in diesem Roman am Ende mehr gereizt, denn da gab es neben der Liebe auch Intrigen und man hoffte, daraus zu erkennen, warum es zur Fehde zwischen Familie Alastair und Familie Bennett kam und auch über die familiären Verbindungen noch einiges mehr zu erfahren. Doch auch das kann man am Ende nur erahnen. Mir fehlt auch hier ein bisschen die Aufklärung. Danielle Stevens hat hier eben komplett auf die Liebe gesetzt.

Fazit:
Ich lese auch gerne Cora-Romane, weil ich eine hoffnungslose Romantikerin bin. Und von daher hat mir dieser Liebesroman auch gefallen. Allerdings hat es mir hier an Spannung und Abenteuern gefehlt. Ich wurde nicht mitgerissen, konnte die Emotionen nicht spüren, mir die Menschen nicht vorstellen und Sansibar nicht erleben. Als leichte Strand-Lektüre empfehlenswert gebe ich persönlich dem Buch 3 von 5 Sternen.

Stern 3

Einen weiteren Roman der Autorin findet ihr hier.

2 Gedanken zu „Danielle Stevens “Wo die Nelkenbäume blühen”

  1. gelöschter User

    In Romanen hast du den gleichen Geschmack wie meine Mutter 😀 ! Sie mag auch alles authentische mit Herz und Schmerz … ich dagegen mag Thriller und Krimis. Da ist auch mittendrin immer eine Liebesgeschichte. James Patterson ist seit ca. 20 Jahren mein ständiger Begleiter 😉 …

    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen