Ashley Dyer: “Tattoo”

Ashley Dyer: “Tattoo” wurde mir kostenlos von Random House als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Dein Körper ist seine Leinwand – und seine Absichten sind mörderisch!

Ashley Dyer: Tattoo”

Titel: „Tattoo“
Autor: Ashley Dyer
Verlag: Blanvalet (erschienen: 15. Oktober 2018)
Klappenbroschur: 560 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7341-0651-4
Preis: 12,99 € €
Bestellbar: hier

Klappentext: Liverpool: Ein perfider Frauenmörder hält die Stadt in Atem. Seine Opfer findet man stets sorgfältig arrangiert und von Kopf bis Fuß mit kryptischen Tätowierungen bedeckt – die ihnen vor ihrem Tod mit einem Dorn beigebracht wurden. Detective Greg Carver und seine Kollegin Ruth Lake machen seit Monaten Jagd auf den »Dornenkiller« – ohne Erfolg. Dann wird erneut eine tätowierte Leiche gefunden. Das Opfer sieht Carvers Frau zum Verwechseln ähnlich, und Carver wird klar: Der Killer jagt auch ihn …

Autorin: Hinter dem Pseudonym Ashley Dyer verbergen sich die englische Thrillerautorin Margaret Murphy und die Forensikexpertin Helen Pepper. Margaret Murphy, geboren und aufgewachsen in Liverpool, ist Autorin zahlreicher hochgelobter Kriminalromane, die international veröffentlicht wurden. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit engagiert sie sich seit vielen Jahren für die Förderung der Kriminalliteratur. Sie war Vorsitzende der britischen Crime Writers‘ Association und ist als Schreibtutorin und Dozentin für den Royal Literary Fund tätig. Helen Pepper hat als Tatortermittlerin und Leiterin der Spurensicherung mehr als dreitausend Tatorte untersucht. Sie hat zahlreiche Beiträge zur kriminalistischen Fachliteratur verfasst, hält Vorlesungen und Vorträge und engagiert sich in der Crime Writers‘ Association als Jurorin. Ihr Fachwissen ist sehr gefragt, so ist sie u.a. als Beraterin für die britischen TV-Serien »Vera« und »Mord auf Shetland« tätig.

Ich habe gelesen: Detective Greg Carver sitzt angeschossen im Sessel, daneben eine leere Flasche Whisky und seine Kollegin Ruth Lake steht vor ihm mit der Tatwaffe. Interessanter kann man den Einstieg in einen Thriller kaum gestalten. Doch wie hängt das alles mit dem Dornenkiller zusammen? Das wollte ich natürlich sehr bald erfahren und genau deswegen las ich die 560 Seiten in einem recht rasanten Tempo. Den Leser an das Buch fesseln? Ashley Dyer ist es zumindest dem Einstieg geschuldet gelungen. Nur zwischendurch hätte ich gerne die eine oder andere Seite übersprungen, denn gelegentlich ließ die Spannung nach und Nebensächlichkeiten wurden zu detailliert behandelt. Dann nahm die Geschichte wieder an Fahrt auf und so war es teilweise ein Auf und ein Ab.

Das Buch erzählt aus drei Perspektiven – der des Dornenkillers, Detective Greg Carver erhält Bewegungsfreiheit für seine Gedankenwelt und natürlich wird seiner Kollegin Ruth Lake auch Platz eingeräumt. Carver ist durch seinen Aufenthalt im Krankenhaus nur am Rande der Ermittlungen dabei. Für den Auftakt einer gesamten “Carver & Lake” Reihe finde ich das wiederum nicht so gut. Wie soll man dann in den weiteren Folgen Zugang zu dieser fiktiven Person erhalten? Er steht seiner Kollegin Rede und Antwort, denn einige Fragen blieben nach dem Mordanschlag auf Greg offen. Ruth und Greg gehen sehr distanziert miteinander um und auch an Ehrlichkeit zueinander hapert es oft. Sie wirken dadurch nicht wie ein eingespieltes Team. Neben den polizeilichen Ermittlungen führt Ruth ihre Recherche im Alleingang durch. Das macht sie auf der einen Seite bemerkenswert. Dennoch bin ich nicht komplett warm mit ihrem Charakter geworden.

Im Klappentext wird unter anderem erwähnt, dass es der Dornenkiller auch auf Greg Carver persönlich abgesehen hat. Hier stellt sich mir die Frage nach dem Warum. So richtig wird das leider nicht aufgeklärt. Zudem geht die Autorin sehr auf die Ermittlungen ein, vergisst jedoch dabei, mehr ins Detail zu gehen, was den Mörder selbst betrifft. In einem Thriller möchte ich nicht nur am Rande erfahren, wie die Opfer getötet wurden, sondern möchte ich auch da ein Stück weit dabei sein und mehr Einblick in seine Vorgehensweise erhalten. Er observiert Ruth, was ihn wahrscheinlich auch zeitlich daran hindert, sich nach einem neuen Opfer um zu sehen. Schade, dass die Autorin diesbezüglich eher zurückhaltend war, denn hinter die Kulissen eines Mörders zu schauen, gehört für mich zu einem Thriller dazu.

Ansonsten wird eben beschrieben, wie er die getöteten Frauen zugerichtet hat. So mussten die Mädels nicht nur eines grausamen Todes sterben, sondern fand man sie dann zusätzlich mit fragwürdigen Tattoos auf. Durch viele Befragungen, die Ruth durchführt, geht sie der Sache so langsam auf dem Grund und glaubt letztendlich zu wissen, wer der Mörder ist. So wie Ruth wäre auch ich nicht wirklich auf den Täter gekommen und war letztendlich doch sehr überrascht.

Fazit: Wie es scheint, wird es eine Carver & Lake-Reihe geben und ich bin gespannt, wie Detective Carver agiert, wenn man ihm mehr Präsenz einräumt. Der Startschuss zu dieser neuen Reihe ist gegeben, allerdings ist es noch ausbaufähig. Der Schreibstil ist flüssig und man liest sich sehr angenehm von Seite zu Seite. Ich hoffe, dass die Autorin ihr Potenzial weiter ausschöpft.

2 Gedanken zu „Ashley Dyer: “Tattoo”

  1. ElaLettrice

    Hallo meine Liebe,
    deine Rezi spricht mich mal wieder sehr an und ich freue mich darauf dieses Buch auch zu lesen.
    Mal schauen wie mein Urteil ausfällt.

    Liebste Grüße
    Ela

    Antworten
    1. BeautyPeaches Artikelautor

      Vielen lieben Dank du Gute ♥ Ich bin auch schon sehr gespannt, wie es dir gefällt. Früher konnten wir uns während unserer Spaziergänge über die Bücher austauschen. Das fehlt mir sehr. Viele Grüße und einen dicken Knutsch, deine Brina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen