Alaric Hunt: “Die Stadt der toten Mädchen”

Wenn es Nacht wird in New York, beginnt die Zeit des Jägers …

DSCN6657

Titel: Die Stadt der toten Mädchen
Autor: Alaric Hunt
Genre: Kriminalroman
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (16. Juni 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-548-28599-3
Originaltitel: Cuts through Bones
Preis: 9,99 €
Bestellbar: hier

Klappentext:
Clayton Guthrie ist ein New Yorker Ermittler vom alten Schlag. Seine Erfahrung ist seine stärkste Waffe. Guthries neue Partnerin Rachel Vazquez tickt anders: Sie ist jung, temperamentvoll. Sie will schnell zu Ergebnissen kommen, notfalls mit Gewalt. Guthrie und Vazquez sind wie Feuer und Eis. Aber sie haben ein gemeinsames Ziel: den skrupellosen Killer zu fangen, der eine Studentin getötet und dafür einen Unschuldigen ins Gefängnis gebracht hat. Die Jagd hat begonnen.

Autor:
Alaric Hunts Debüt “Die Stadt der toten Mädchen” wurde beim “Best First Private Eye Novel Contest” für das beste Debüt ausgezeichnet. Hunt lebt in South Carolina.

Meine Meinung:
Da der Klappentext recht spannend klingt, habe ich mich bei Blogg dein Buch hierfür beworben, bekam den Zuschlag, habe lange auf das Buch warten müssen und habe mich am Ende durch die Geschichte gequält. Ich würde gerne etwas Positives über den Kriminalroman erwähnen, aber da fällt mir einfach nichts ein. Selbst die Charaktere waren sehr ermüdend. Es wird ja immer wieder erwähnt, dass die Protagonistin Puerto-Ricanerischer Herkunft ist und Südländer beschreibt man ja oft als temperamentvoll, doch diesbezüglich konnte mich die Romanfigur Vasquez überhaupt nicht überzeugen. Ihr fehlt es an Erfahrung, an Esprit und an Leidenschaft, für das was sie tut. Nichts von dem, wie sie im Klappentext beschrieben wurde, kommt im Roman so rüber. Dass der andere Protagonist Guthrie vom alten Schlag ist, merkt man allerdings. Er wendet wirklich jeden Trick eines Detektives an, um an sein Ziel zu kommen. Auch in anderen Thrillern und Krimis werden die Ermittlungen beschrieben, aber eben nicht nur. Hier geht es hauptsächlich darum. Der Mord, das Verbrechen, das Opfer, der Täter – das rückt in diesem Roman in den Hintergrund und so lag es mir fern, weiter mitzufiebern, wer denn nun der Täter sein könnte. Eins, Zwei spannende Momente waren dabei, aber allgemein fiel es mir schwer, den Abläufen in diesem Kriminalroman zu folgen. Auch die Schauplätze konnte ich mir nicht bildlich vorstellen und bin so nicht wirklich in die Geschichte rein gekommen. So konnte mich auch das Ende des Buches weder überraschen noch überzeugen. Der Autor hat dieses Buch im Gefängnis geschrieben und wenn er schon nicht die Möglichkeit hatte, außerhalb der Mauern zu recherchieren, so hätte er doch die Gelegenheit nutzen können, durch Fälle seiner Mitinhaftierten an einen guten, spannenden Stoff zu kommen und man hätte am Ende vielleicht das Verbrechen im Vordergrund.

Fazit:
Mir fehlt es in diesem Buch komplett an Spannung. Ich möchte im Krimi oder im Thriller das Verbrechen im Vordergrund und die Ermittlungen als nebenherlaufend. Dieses Buch ist eindeutig für Leser geschrieben, die ausschließlich an der Detektivarbeit interessiert sind, doch bei mir kam kein Nervenkitzel auf.

8 Gedanken zu „Alaric Hunt: “Die Stadt der toten Mädchen”

  1. hibble

    Na das hätte ich ja nicht gedacht , bei so einem tollen Titel !!
    Nun weiß ich aber wenigstens , das ich es nicht kaufen werde 🙂

    liebe grüße hibble

    Antworten
  2. hibble

    Naja , da ich ja schon mit einem blödem Gefühl rangegangen bin …
    So schlecht finde ich es , bis jetzt , gar nicht ! Und ich sehe immer noch durch 🙂 Bin auch schon ca. 200 Seiten weit .

    liebe grüße hibble

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu BeautyPeaches Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar-Funktion personenbezogene Daten, wie der angegebene Name und gegebenenfalls der Name des Blogs, öffentlich gemacht werden. Andere Daten wie zum Beispiel die IP Adresse oder auch die E-Mail-Adresse werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen