Zurück zu mir…

Eine Woche Rimini, eine Woche Gardasee und weitere 4 Tage in Trient… Mein Aufenthalt in Italien war dieses Mal etwas umfangreicher, als in den letzten Jahren. Abgesehen von Rimini habe ich mich erneut ein kleines bisschen in das Land verliebt. Eigentlich wollte ich auch über meine letzte Station gesondert berichten. Leider läuft das Leben nicht immer nach Plan und ich musste erst einmal zurück zu mir finden. Bevor ich aber darauf eingehe, möchte ich euch meine tollen Eindrücke meiner letzten Urlaubswoche nicht vorenthalten, auch wenn es bereits wieder eine Weile her ist.

Freitag Nachmittag traf mein Sohn mit dem Zug kommend aus München in Trient ein. Nach der Erleichterung, dass alles so gut geklappt hatte, folgte die Überraschung für meine einstige Gasttochter. Wenn ich an ihrem 18. Geburtstag schon einmal in Italien bin, dann kann ich auch persönlich gratulieren – so mein Gedanke. Für meinen 4 tägigen Verbleib wählten die Eltern meiner Gasttochter die Pension Agritur Ponte Alto und diese Unterkunft ist sehr empfehlenswert. Die Zimmer waren sehr neu, geräumig und vor allem richtig sauber. Das Frühstück war sehr liebevoll gestaltet. Das Müsli befand sich portioniert in kleine Gläschen und zudem wurde frisch gebackener Kuchen angeboten. Meinen Latte Macchiato bekam ich an den Tisch gebracht. Anstatt Zimmernummern griff man hier auf Namen diverser Weine zurück. Warum man dabei französische Sorten verwendet hat, weiß ich jedoch nicht. An der Rezeption und im Frühstücksraum war ich von einem herrlichen Duft umgeben, denn dort standen Cremes und Peeling zum Testen bereit. Darüber folgt bald ein weiterer Beitrag. Auch der Ausblick vom Balkon aus war einfach nur toll.

Der Campioni del Mondo erklimmt die italienischen Alpen… In Trient genoss ich nicht nur den Blick auf die Berge, sondern wagte auch den einen oder anderen Blick abwärts. Seilbahnen ermöglichten mir dabei einen Aufstieg, der mich nicht aus der Puste brachte. Auf einem Hügel entdeckte ich zudem das Mausoleum von Cesare Battisti. Da ich nicht wusste, um was es sich bei dieser Errichtung handelt, besuchte ich diese Stätte. Später erfuhr ich aber von meiner Gasttochter und ihren Eltern mehr darüber, zum Beispiel auch, dass viele Einwohner Italiens sein Handeln nicht befürworteten. Bei meinem Ausflug ins Val di Fiemme erkundete ich die Strecke der Ski-Langläufer. In Trient, bzw. allgemein in der Region Trentino habe ich mich sehr wohl gefühlt. Wieder einmal könnte ich Italien als meine Wahlheimat in Betracht ziehen.

Dienstag nach dem Frühstück war es dann soweit – Abschied von Bella Italia. Für Mittwoch hatte sich bereits Besuch aus Schwerin angekündigt und wir verbrachten den Tag im Freibad. Ich selber fand es ganz schön kühl. Stand da aber mit meiner Meinung ziemlich alleine da. Allgemein muss ich sagen, dass ich sehr oft friere, seitdem ich aus Italien zurückgekehrt bin. Auch mein Donnerstag verging sehr schnell. Den verbrachte ich in Erfurt – Latte Macchiato mit tollem Ausblick genießen. Freitag besuchte mich meine Freundin. Wir plauderten bis in die Nacht hinein und als sie sich am Samstag verabschiedete, kehrte Ruhe in mein Leben. Ruhe, die ich 3 Wochen lang nicht hatte. Ruhe, die ich mir in dieser Zeit immer mal gewünscht hatte. Ruhe, mit der ich dann nicht umzugehen wusste… Denn auf einmal hatte ich innerliche Unruhe.

Bereits vor ein paar Jahren litt ich unter meinen Panikattacken und Angstzuständen. Damals begab ich mich in eine Therapie, die mir sehr geholfen hat. Ich lernte mit meinen Gefühlen der Unruhe umzugehen. Kleinere Rückschläge konnte ich wegatmen. Doch dieses Mal hielt mich der Rückfall gefangen. Es ging gar nichts mehr. Deswegen bleibe ich meinen Lesern und vor allem einigen Kooperationspartnern noch diverse Beiträge schuldig. Langsam geht es wieder aufwärts und ich finde zurück – zurück zu mir.

2 Gedanken zu „Zurück zu mir…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen