Lina Labert: “Beziehungsstatus: Kompliziert!”

“Hast du mich noch lieb?” “Wie am ersten Tag.” “Ich dich auch.”

Lina Labert: “Beziehungsstatus: Kompliziert!”

Titel: „Beziehungsstatus: Kompliziert“
Autor: Lina Labert
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (erschienen: 30. September 2016)
Taschenbuch: 290 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1-539-18275-7
Preis: 9,90 € €
Bestellbar: hier

Klappentext: Schlimm genug, dass Julie (21) mit einer nicht nachvollziehbaren Inbrunst den halbseidenen Faulpelz namens Hans-Dieter, genannt Diddel liebt, aber seine unsterbliche Männerfreundschaft mit dem von Julie verhassten René Krieger setzt dem Ganzen die Krone auf. Julie kämpft für ihre Beziehung und gegen René, doch jener zu kurz geratene, gelegentlich cholerische Weiberheld mit aufgeblasenem Ego scheint gegen alle Anfeindungen resistenter zu sein als eine Kakerlake im Haus eines Kammerjägers.
Julies Leben wird, ob sie will oder nicht, zu einem nervenaufreibenden Tanz zu dritt. Wie eine Billardkugel flitzt sie durch ein ziemlich chaotisches Leben, hin- und hergerissen zwischen ihrem unbeschreiblichen „Diddel“, anderen Männern, die sich nach kurzer Zeit entweder als Windbeutel oder als unerreichbar erweisen, und „kriegergeschädigten“ Leidensgenossinnen. Zwischendurch glänzt Julie in ihrer Spezialdisziplin, dem Fettnäpfchen-Dreisprung.
Da helfen nur gute Freundinnen, die mit ebenso großen Flaschen ihr Leben vergeuden, sowie Unmengen von Sekt und glibbrigen Weingummitieren.
Das Ende kommt, wie es kommen muss…

Autorin: Lina Labert, geb. 1970, lebt glücklich mit ihrer Familie in Rheinland-Pfalz.
Sie schreibt, um ihre Leser zum Lachen zu bringen, denn das Leben ist ernst genug. Die Yogalehrerin weiß, dass Lachen die beste Gesundheitsversicherung ist.
“… es ist unmöglich, Staub aufzuwirbeln, ohne dass einige husten…!”
Lina Labert hat ein Pseudonym gewählt, um die menschlichen Vorbilder ihrer Romanfiguren zu schützen. Wie in ihrem Vorwort beschrieben, hat ihr Roman autobiografische Züge, dabei hat sie sich selbst gehörig auf die Schippe genommen. Gleichzeitig enthalten die meisten Episoden wahre Hintergründe.
“Beziehungsstatus: kompliziert!” ist ihr einziger Roman.
Momentan arbeitet sie an einem neuen Projekt, das “Nicht-Pfälzern” die “Pfälzer Lebenslust” näherbringen wird.

Ich habe gelesen: Ich bin sonst begeisterte Thriller-Leserin, eben genau wegen der Spannung, die sich in diesem Genre meistens vom Anfang bis zum Ende hält. Trotzdem durstet es mich zwischendurch nach einer Abwechslung. Da ich eine Viel-Leserin bin, stehe ich praktisch permanent unter Spannung und gelegentlich möchte ich einfach auch mal runterfahren. Ein Roman, wo man einfach liest und gar nicht großartig mitdenken muss, kommt mir da ganz gelegen und das meinte ich auch zu der Autorin Lina Labert, als sie Zweifel hatte, ob mir ihr Werk gefallen könnte, weil es eventuell nicht ganz so anspruchsvoll ist.

Die Autorin sendete mir ihren Roman mit einer kleinen Widmung, die unter anderem beinhaltete, dass es sich bei diesem Roman um die Originalversion von 1999 handelt. Diese ist nicht mehr erhältlich, sondern hat Lina Labert wohl nochmal an “Beziehungsstatus: kompliziert!” gefeilt.

Die Protagonistin in diesem Buch heißt Juliane, ist 21 Jahre jung und arbeitet als Apothekenhelferin. Ihr Freund Diddel hingegen arbeitet gar nicht, sondern bastelt lieber an Autos umher. Zudem springt er sofort, wenn sein Kumpel Rene pfeift. Finde ich persönlich schrecklich. Klar sind Freunde sehr wichtig, so auch mir, aber man sollte ein ausgeglichenes Verhältnis – eine Balance – zwischen der Beziehung und Freundschaften finden.

In dem Buch kommt noch hinzu, dass die Frauen die Kumpels ihrer Partner nicht sonderlich mögen, aber auch die Partner deren Freundinnen nicht. Das stell ich mir sowohl für Freundschaften. als auch für eine Beziehung schwierig vor.

Julie ist genervt von Rene, weil er immer als Schatten ihres Freundes Diddel dabei ist. Sie nennt ihn daher Diddel seine Handtasche. Ist auch sehr verständlich. Zudem ist die Handtasche ein Lügner und ein Blender. Ich finde ihn reichlich unsympathisch und nur manchmal lässt er ein paar gute Seiten seiner Person durchblicken.

Seiner Aussage, dass Frauen zu schnell kapitulieren, stimme ich fast zu. Ich denke auch, dass Frauen eher geneigt sind, alles zu beenden, als Männer. Dennoch könnten die Männer ja auch mal zeigen, dass ihre Frauen ihnen nicht selbstverständlich sind und nicht erst anfangen zu kämpfen, wenn es zu spät ist.

Letztendlich erzählt Lina Labert aus dem wahren Leben. Diese Story ist einfach zu real und lässt dem Leser keinen Spielraum für ein bisschen Phantasie. Zudem hätte sie den Dialogen etwas mehr Witz verleihen können. Die Autorin hat “Beziehungsstatus: Kompliziert!” in einzelne Kapitel unterteilt und jeweils mit einem Zitat als Überschrift versehen.

Die Protagonistin Julie steht eigentlich mitten im Leben, doch wirkt sie recht naiv oder einfach zu gutmütig. Diddel sucht sich keine Arbeit, sondern bastelt lieber an Autos. Sie lässt ihn gewähren. Diddel fährt los, wenn Rene ihn ruft. Sie weiß weder, wohin er fährt, noch wann er nach Hause kommt. Sie lässt ihn gewähren. Weil sie ihn liebt? Ist Liebe denn grenzenlos?

Umso besser ist es, dass sie doch irgendwann ihr Leben ohne Diddel plant und schließlich hätte auch kein anderer Mann eine Chance, in die Beziehung einzudringen, wäre sie nicht schon defekt. Was bleibt am Ende? 4 Freundinnen und reichlich Alkohol – Manhattan lässt grüßen

Fazit: Bei diesem Buch tat ich mich beim Lesen schwerer, als bei einem Thriller, dennoch habe ich es sehr gerne gelesen, weil ich mich bzw. auch Freundinnen wissend aus Gesprächen darin wiederfinden konnte. Geschichten aus dem wahren Leben – darauf setzte hier auch Lina Labert.


Rezensionen gemäß Rezi-Kodex

Lina Labert: „Beziehungsstatus: Kompliziert“ wurde mir kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen