Lieber VfB,

seit nun mehr als 18 Jahren liebe ich dich. Meine Zuneigung zu dir ist grenzenlos, denn auch eine weitere Grenze werde ich nun gemeinsam mit dir überqueren. Zeiten ändern sich und auch wir werden nicht mehr ganz so viel Zeit füreinander aufbringen können. Unsere Wochenendbeziehung war sehr angenehm und bequem für mich, doch ziehst du es nun vor, unsere Treffen auf Montags zu verlegen. Wir hatten wirklich tolle Momente, die mir immer in Erinnerung bleiben werden. Ich hatte sehr oft Grund zur Freude, fieberte gemeinsam mit dir, unterstütze dich, in dem ich dich immer wieder angefeuert habe. 2006/2007 dann die Krönung unserer Liebe – ich war glücklich, konnte es kaum fassen. Doch dann ging es los, der Anfang vom Ende. Du, meine Liebe, mein VfB hast dich immer mehr zurückgezogen und ich wollte es lange nicht wahrhaben. Jedes Jahr ein bitterer Kampf, diese Wochenendbeziehung aufrecht zu erhalten – keine Hochs mehr in unserer Beziehung, besondere Momente blieben aus. Obwohl ich dich sehr vermisse, konnte ich dich in diesem Jahr nur einmal sehen. Doch auch da gingen die Bemühungen um unsere Liebe nur von mir aus, du hast längst aufgegeben. Ich vermisse deinen Kampfgeist, mein lieber VfB und dein Engagement.

Ich bin sehr traurig, doch du bleibst immer ein wichtiger Teil in meinem Leben, lieber VfB – du bleibst fest in meinem Herzen. Egal wohin der Weg dich führt, ich gehe ihn gemeinsam mit dir.

In aufrichtiger Liebe, deine Sabrina

9 Gedanken zu „Lieber VfB,

    1. BeautyPeaches Artikelautor

      Wobei “nur” 5 Tore auf eure Kosten gehen 😉 Tja, des einen Glück, des anderen Leid. Sind beide keine Vereine, die in die 2. Liga gehören. Liebe Grüße

      Antworten
        1. BeautyPeaches Artikelautor

          Ich war versucht, alle VfB-Seiten auf fb zu disliken. Nicht, weil kein Interesse an Neuigkeiten besteht, aber weil man die ewig gleichen Kommentare nicht mehr lesen mag.

          Antworten
  1. die5vonderkueste

    Kann ich verstehen. Ich bin eine Totalverweigerin…ich weigere mich sogar nach Hannover oder Bremen zu fahren wenn die Spielen, weil ich keine Lust hab mit den Betrunkenen im Zug zu hocken. Und solche Großereignisse wie EM oder WM verweiger ich ebenfalls….mir geht der Hype voll auf die Ketten O:) .

    Antworten
    1. BeautyPeaches Artikelautor

      😉 Wenn das mal kein Trost ist 😉 Ich wohne praktisch genau in der Mitte, dann kannst du mich auf dem Weg nach Stuttgart in Thüringen aufsammeln. Liebe Grüße, Sabrina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen