Korfu – mein Urlaub in Bildern

Kalimera

Dieses Jahr bereiste ich die siebtgrößte Insel Griechenlands. Meine Gedanken über die Insel Korfu (griechisch Kérkyra) werden von Wikipedia mit dem Begriff “die grüne Insel” bestätigt. Der Flug ging von München und bereits nach wenigen Minuten auf diesem Flughafen habe ich beschlossen, nie wieder von der bayrischen Hauptstadt aus zu reisen. Der Flughafen war sehr unübersichtlich und etwas überfüllt. Sowohl die Damen an sämtlichen Schaltern, als auch die Stewardessen wirkten leicht überarbeitet. Doch nach dem zweistündigen Flug stieg ich aus dem Flugzeug und die warme Luft umgab mich. Ich war im Norden der Insel und konnte in der Ferne die albanische Küste erblicken. Auch mein Netz wechselte häufig zwischen Griechenland und Albanien.

Hauptsächlich sollte der Urlaub der Erholung dienen und deshalb verbrachte ich die meiste Zeit am hoteleigenen Strand. Dieser war überschaubar und das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Das Tourismusgeschäft war fernab, aufdringliche Strandverkäufer blieben weg und so konnte ich die komplette Ruhe genießen. Nach dem ausgiebigen Sonnenbad ging es täglich nochmal in den Pool. Die meisten Hotelgäste benutzten den älteren Pool, so war es am neuen Becken auch etwas ruhiger.

Nur einen Tag nieselte es mal ganz kurz, ansonsten konnte ich das herrliche Wetter genießen und die Sonne zauberte eine schöne Bräune auf meine Haut. Zwei Tage war es allerdings etwas windig am Strand, so dass ich rechtzeitig zum Pool umzog. Zudem stellte das Hotel einen Shuttlebus zur Verfügung, der die Gäste nach Roda brachte. Dreimal griff auch ich auf dieses Gratis-Angebot zurück, doch einmal musste auch ein Mietwagen her, um noch mehr von dieser schönen Insel zu erkunden.

Roda selbst war zwar sehr schön, aber der Tourismus ist dort schon weiter verbreitet, als an meinem Urlaubsort. Ich kann nur hoffen, dass mein bereistes Örtchen nicht zu sehr ausgebaut wird, sonst verliert es das idyllische Flair, was mir besonders zugesagt hat.

Zwei Tage bevor der Urlaub sich dem Ende neigte, bekam ich eine richtige Blasenentzündung, die mich dann leider teilweise ans Bett fesselte, so dass ich am Abendprogramm des Hotels nicht teilnehmen konnte. Ansonsten verbrachte ich aber die Abende auf der Terrasse, wo den Gästen neben der Gemütlichkeit noch Musik geboten wurde. Die Kellner tanzten häufig im griechischen Takt und zusätzlich flogen auch immer wieder zwecks Traditionspflege ein paar Teller.

Am vorletzten Tag besuchte ich ein letztes Mal Roda, um noch ein paar Kleinigkeiten zu besorgen – Flip Flops, einen Hut, einen Bikini, eine Hose und natürlich Mitbringsel – schnell war der Korb voll und dann hieß es nach 10 Tagen auch schon wieder Abschied nehmen. Der Rückflug war recht angenehm und die Stewardessen zeigten sich sehr freundlich. Weil mir durch meine Blasenentzündung sehr kalt war, wurde mir zudem eine Decke gereicht. Auf Korfu konnte ich wunderbar entspannen. Die Umgebung ist toll und die Einwohner sind sehr freundlich. Wenn man durch die Ortschaften schlendert, kommt von überall ein Kalimera. In Deutschland hat leider keiner mehr Zeit für ein Guten Morgen. Längst habe ich nicht alles von dieser Insel gesehen und kehre gerne einmal wieder dahin zurück.

2 Gedanken zu „Korfu – mein Urlaub in Bildern

  1. britti

    Hallo, ich hoffe, du bist wieder fit. Krank im Urlaub kenne ich. Trotzdem hast du ja noch viel von der Insel gesehen. Korfu erinnert mich ein wenig an die Sissi Filme. Tolle Bilder, Dankeschön. LG britti ♡

    Antworten
    1. BeautyPeaches Artikelautor

      Hi, so ganz gesund bin ich noch nicht wieder und wollte eigentlich einen Termin beim zuständigen Arzt machen. Leider ist der schwer erreichbar 😉 Ja, Sissi bereiste gerne diese Insel, wie ich während meines Aufenthaltes dort erfahren habe 😉 ♡liche Grüße, Sabrina ♥

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen