Biorepair Zahn-Milch

Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten.

“Zahnschmelz, der natürliche Schutz unserer Zähne, nutzt sich im Laufe der Zeit ab – durch Kauen, Zähneputzen sowie säurehaltige Speisen und Getränke. Der Zahnschmelz wird rau, porös und immer dünner. Mögliche Folgen: Die Zähne werden empfindlich und anfälliger für Karies. Die Biorepair Zahn-Milch im Test verspricht Abhilfe! Die Zahn-Milch von Biorepair erfüllt alle Eigenschaften einer Mundspülung. Ihr Plus: Zusätzlich zu herkömmlichen Spülungen enthält sie künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium. Dieser schützt den natürlichen Zahnschmelz vor Abnutzung und repariert mikroskopisch kleine Defekte in der Zahnschmelzoberfläche. Für eine starke Schutzschicht! Zusätzlich unterstützen die Wirkstoffe Lactoferrin und Hyaluron die Gesundheit des Zahnfleischs.” (Textquelle: freundin TrendLounge)

Es ist nicht neu, dass man gerade die Zähne akribisch pflegen muss, um sie zu schützen. Eine Zahnpasta alleine reicht mir dazu nicht immer aus und ich verwende Mundspülung zwar nicht kontinuierlich, aber in regelmäßigen Abständen füge ich eine solche Anwendung meiner routinierten Zahnpflege hinzu. So nahm ich gerne an dem Produkttest der freundin TrendLounge teil, um mit der Biorepair Zahn-Milch meinen natürlichen Zahnschmelz zu schützen.

Die mitgeschickten Sachets habe ich gerne verteilt. Ich selber mag keine Sachets und finde die Handhabung Dieser auch sehr unpraktisch, Als Anbieter hätte ich auf kleine Probiergrößen für eventuelle Mittester gesetzt. Ich erfreue mich an meiner 500 ml Flasche und verwende die Biorepair Zahn-Milch nun nahezu täglich, indem ich sie vorher gut schüttel, mit der Dosierungshilfe 10 – 20 ml davon in meinem Mund lasse und nachdem ich etwa 20 Sekunden gespült habe, entferne ich es, ohne nochmal mit Wasser nachzuspülen.

Anders wie meine Mittesterin Xenokuss empfand ich weder beim Geruch, noch beim Geschmack Ekel. Der Geruch weicht nicht ab von einer herkömmlichen Mundspülung. Ich hätte ihn mir bei einer Zahn-Milch weniger intensiv vorgestellt. Auch mein Gaumen hatte sich auf einen etwas milderen Geschmack eingestellt. Pustekuchen, denn die Biorepair Zahn-Milch ist dann doch etwas scharf, aber angenehm. Meine Zähne fühlen sich nach dem Putzen schon glatt an, aber die Zahn-Milch tut ihr Übriges und ich habe einen langanhaltend frischen Atem. Allerdings bin ich eine Genießerin von Kaffee und Tabakwaren und diese Spuren kann auch die Biorepair Zahn-Milch nicht entfernen. Da hilft letztendlich nur Zahnbleaching. Mit dem Preis von 7,99 € (UVP) liegt die Zahn-Milch von Biorepair über dem Wert meiner bisherigen Mundspülung, aber irgendwie mag ich mein neues Produkt mehr. Die Begeisterung teile ich mit meiner Mittesterin Ela.

~PR-Sample~

2 Gedanken zu „Biorepair Zahn-Milch

  1. ElaLettrice

    Hallo meine Liebe…

    toller Bericht! Danke das ich auch Teil dieser Testaktion sein durfte, denn sonst hätte ich diese Zahn-Milch wohl nie kennengelernt. Ich bin absolut begeistert davon.

    Liebe Grüße Ela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen